| 17.22 Uhr

Bankrott
Rapid Bukarest darf nicht in die erste Liga aufsteigen

Die rumänische Fußball-Liga (LPF) hat Rapid Bukarest wegen eines finanziellen Bankrotts von der ersten Liga ausgeschlossen. Eigentlich hatte der Meister von 2003 in der abgelaufenen Saison sportlich den Aufstieg geschafft. Stefan Iustin, Sekretär der Liga, sagte: "Auch wenn Rapid auf dem Feld das Recht auf die erste Liga erspielt hat, dürfen sie leider nicht teilnehmen." Den frei gewordenen Platz wird ASC Poli Timisoara einnehmen, der Klub ist damit vor dem Abstieg gerettet. Mitte Juni hatte ein Gericht in Bukarest den Konkurs des FC Rapid, der seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten steckt, verkündet. Der Klub hatte gegen das Urteil Einspruch eingelegt, bis zum 24. August muss das Gericht entscheiden. Selbst wenn das Gericht im Sinne des Vereins urteilen sollte, wird Bukarest aber nicht in der ersten Liga spielen, gab die LPF bekannt. Rapid-Manager Dan Alexa hatte bereits am Mittwoch seine Absicht erklärt, den Klub zu verlassen, weil es "nur minimale Chancen gibt, dass Rapid weiter existiert".

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bankrott: Rapid Bukarest darf nicht in die erste Liga aufsteigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.