| 21.51 Uhr

Antisemitische Fangesänge
FC Chelsea ermittelt gegen eigene Fans

Antisemitische Fangesänge: FC Chelsea ermittelt gegen eigene Fans
Zuschauer an der Stamford Bridge. FOTO: rtr, tj
Der englische Fußball-Meister FC Chelsea hat eine Untersuchung wegen antisemitischer Äußerungen von Teilen seiner Fans eingeleitet. Andere Anhänger der "Blues" hatten Ordnern entsprechende Zwischenfällle beim Heimspiel gegen Watford mitgeteilt.

"Antisemitismus hat in unserem Klub, im Fußball und in der Gesellschaft keinen Platz. Jeder, der sich in dieser Sache schuldig macht, wird Maßnahmen des Klubs zu spüren bekommen", hieß es in einer Mitteilung der Londoner am Dienstag. Konkret drohte der Klub unter anderem mit Stadionverboten.

Während der 1:4 (0:1)-Niederlage der Blues beim FC Watford am Montagabend hatte es aus dem Gästeblock antisemitischen Gesänge gegeben. "Wir begrüßen es, dass Chelsea-Fans dies den Ordnern gemeldet haben. Wir werden nun eng mit der Polizei und dem FC Watford zusammenarbeiten, um die Verantwortlichen zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen", hieß es im Chelsea-Statement weiter.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Antisemitische Fangesänge: FC Chelsea ermittelt gegen eigene Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.