| 15.01 Uhr

Biegler neuer Bundestrainer
"Das ist die letzte Chance für den Frauen-Handball"

Michael Biegler wird Bundestrainer: "Die letzte Chance für den Frauen-Handball"
Michael Biegler soll die Frauen-Nationalmannschaft wieder in die Spur bringen. FOTO: dpa, dw hm
Michael Biegler soll die deutschen Handballerinnen zurück in die Weltspitze führen. Der 54-Jährige wurde am Samstag vom Deutschen Handballbund (DHB) als Nachfolger des am Ostermontag entlassenen Bundestrainers Jakob Vestergaard präsentiert. Biegler erhält einen Vertrag bis 31. Dezember 2017.

"Das ist großartig für den deutschen Handball", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning und fügte an: "Das ist die letzte Chance für den Frauen-Handball. Wenn das nicht funktioniert, dann kann man die Tür abschließen."

Der DHB richtet im Dezember 2017 die Frauen-WM aus. "Unser Ziel ist das Halbfinale", sagte Präsident Andreas Michelmann. Biegler freut sich auf die Aufgabe: "Eine gelungene WM kann es nur geben, wenn alle in eine Richtung marschieren. Mich reizt dieser kurze und sehr intensive Zeitraum. Ich liebe diese Herausforderung."

Biegler war bislang ausschließlich als Trainer im Männer-Handball bekannt. Zuletzt trainierte er unter anderem den mittlerweile insolventen Bundesligisten HSV Handball und die polnische Nationalmannschaft. Nachdem die Polen bei der EM im Januar im eigenen Land das Halbfinale verpasst hatten, endete die Zusammenarbeit.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Biegler wird Bundestrainer: "Die letzte Chance für den Frauen-Handball"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.