| 09.24 Uhr

Taylors ungewöhnlicher Weg
Drei Tage NFL-Profi dank Twitter-Bewerbung

Runningback LaVance Taylor war auf der Suche nach einem Job. Nicht nach irgendeinem Job – der US-Amerikaner wollte Football-Profi werden. Also schickte er eine Bewerbung an die Kansas City Chiefs aus der nordamerikanischen Profiliga NFL. Via Twitter.

"Hey, mein Name ist LaVance Taylor und ich bin derzeit ein Free Agent. Ich möchte, dass ihr euch mich mal anseht", schrieb er und stellte ein Video mit seinen besten Szenen auf dem Fottball-Feld dazu. Und das hinterließ offenbar Eindruck, denn einen Tag späer gab der NFL-Klub bekannt, dass der Taylor unter Vertrag genommen habe.

Taylor hatte zuvor in der Highschool und am College Football gespielt, den ganz großen Sprung aber nie geschafft. Nun schien er dem großen Ziel ganz nahe: Einmal in der wichtigsten Football-Liga der Welt auflaufen. Doch der Traum platzte. Nur zwei Tage, nachdem sie die Verpflichtung bekanntgegen hatten, teilten die City Chiefs mit, dass Taylor wieder zu seinem alten Verein Central Missouri aus der Division II abgegeben wurde.

Nur drei Tage durfte Taylor NFL-Luft schnuppern. Doch der Runningback nahm es positiv. Er habe bei den wenigen Trainingseinheiten viel gelernt und sei seinen Kurzzeit-Teamkollegen dafür sehr dankbar, sagte er. "Ich glaube noch immer an meinen Traum und werde hart dafür arbeiten, der Beste zu werden", schrieb er auf Twitter.

 

 

These guys taught me a lot in my lil short time and I thank them for that.....

Ein von LaVance Taylor (@otis_jenkins_iii) gepostetes Foto am

(areh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

LaVance Taylor: Drei Tage NFL-Profi dank Twitter-Bewerbung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.