Thema
André Schürrle
Düsseldorf

Wolfsburg: "Haben mehr Tradition als 1. FC Köln"

Aufsichtsrats-Vizechef Stephan Grühsem von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich empört in die Debatte um den 32-Millionen-Euro-Einkauf Andre Schürrle und die angeblich fehlende Tradition beim Werksklub zu Wort gemeldet. Auf der Sportmesse SpoBIS 2015 in Düsseldorf monierte der 62-Jährige die "angeblich fehlende Tradition" bei den Niedersachsen. "Der VfL Wolfsburg hat mehr Tradition als der 1. FC Köln", sagte Grühsem. Der VfL wurde 1945 gegründet, das Gründungsjahr des FC ist 1948. mehr

Frankfurt/Main

Wolfsburg freut sich auf Schürrle

Die Vorfreude auf André Schürrle hat beim VfL Wolfsburg schnell die Enttäuschung über das 1:1 in Frankfurt abgelöst. Der Weltmeister, der gestern von seinen neuen Kollegen begrüßt wird, soll bei den Wölfen zügig in die Rolle des Anführers schlüpfen und den Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga noch stärker machen. "Er hat in Mainz und Leverkusen hervorragende Leistungen gezeigt. Wir hoffen, dass er daran anknüpft und die erhoffte Verstärkung für uns ist", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking. Nur vier Tage nach dem rauschenden Fußball-Fest beim 4:1 gegen den Rekordmeister bot der VfL in Frankfurt nur Hausmannskost. mehr

VfL Wolfsburg

Perisic-Einsatz gegen Hoffenheim gefährdet

Bundesligist VfL Wolfsburg bangt um den Einsatz von Offensivspieler Ivan Perisic im Spiel am Samstag gegen 1899 Hoffenheim. "Ivan hat sich den Gesäßmuskel gezerrt. Sein Einsatz ist zumindest mit einem Fragezeichen versehen", berichtete VfL-Trainer Dieter Hecking am Mittwoch. Ob Neuzugang André Schürrle dafür in die Startformation rücken könnte, ließ der Coach noch offen. "Die Lust ist unheimlich groß. Ob es für Samstag reicht, wird man sehen", sagte Schürrle bei seiner Vorstellung in Wolfsburg. Der bisherige Ersatzspieler des FC Chelsea war für 32 Millionen Euro zum Bundesligazweiten gewechselt. mehr

Thema

André Schürrle

André Schürrle wurde am 6. November 1990 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Der Stürmer begann 2009 seine Profikarriere beim FSV Mainz 05. 2011 wechselte er zum Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen. Von 2013 bis 2015 spielte Schürrle beim FC Chelsea London in der Premier League. Im Februar 2015 wechselte er wieder in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg. André Schürrle spielt seit 2010 für die Deutsche Nationalmannschaft. Er bestritt mehr als 40 Spiele und schoss mehr als 15 Tore. Im WM-Finale 2014 gegen Argentinien in Brasilien gab Schürrle die Vorlage für das entscheidende Tor.