André Schürrle
Neapel

Wolfsburg ist in Neapel auf Schadensbegrenzung aus

Nur nicht blamieren! Bei der Reise nach Neapel geht es für den VfL Wolfsburg nur noch um Schadensbegrenzung. Angesichts der 1:4-Heimspiel-Niederlage und des Ausfalls der beiden Top-Stars sowie ohne Flügelspieler Vieirinha (Schüttelfrost) erwartet vom und beim Erstligisten niemand ein Fußball-Wunder. Ohne Kevin De Bruyne und Andre Schürrle geht es heute (21.05/Kabel eins) wohl nur um ein ehrenhaftes Aus im Viertelfinale der Europa League. mehr

Bundesliga

Wolfsburg bangt gegen Schalke um Quartett

Bundesligist VfL Wolfsburg plagen dem Spiel gegen Schalke 04 am Sonntag (17.30 Uhr) Personalsorgen. Nach der 1:4-Niederlage gegen den SSC Neapel am Donnerstag sind die Einsätze von Kevin De Bruyne, Andre Schürrle  (beide Probleme mit dem Mittelfuß), Diego Benaglio (Rücken) und Joshua Guilavogui (Mittelhand) gefährdet. "Hinter ihnen steht noch ein Fragezeichen", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking am Freitag. Positiv sieht der Ex-Profi die Tatsache, dass der Tabellenzweite nur drei Tage nach der deutlichen Europa-League-Pleite wieder ran muss. "Ich finde es gut, dass wir das Spiel vor der Brust haben. So brauchen wir nicht länger über Neapel nachdenken", meinte Hecking. "Natürlich müssen wir unsere Wunden lecken, aber ich denke, wir können den Schalter umlegen." mehr

Thema

André Schürrle

André Schürrle wurde am 6. November 1990 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Der Stürmer begann 2009 seine Profikarriere beim FSV Mainz 05. 2011 wechselte er zum Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen. Von 2013 bis 2015 spielte Schürrle beim FC Chelsea London in der Premier League. Im Februar 2015 wechselte er wieder in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg. André Schürrle spielt seit 2010 für die Deutsche Nationalmannschaft. Er bestritt mehr als 40 Spiele und schoss mehr als 15 Tore. Im WM-Finale 2014 gegen Argentinien in Brasilien gab Schürrle die Vorlage für das entscheidende Tor.