Hygiene
Ratingen

Rotes Kreuz zieht Bilanz seiner Flüchtlingsarbeit

Auch wenn der Titel sperrig klingt: Das vom Ratinger DRK angeschobene Projekt "Gesundheit und Hygiene für Menschen aus anderen Ländern" (GHF), das mit Mitteln des Landes NRW gefördert wird, zieht Kreise. Als besonders erfolgreich erweist sich nach DRK-Angaben die vom Projektteam entwickelte, mehrsprachige Notfallkarte. Mittlerweile kamen auch Anfragen aus Essen, Köln und Stuttgart nach dem Kärtchen, das unter Umständen lebensrettend sein kann. mehr