Ibbenbüren - alle aktuellen Nachrichten
Ibbenbüren - alle aktuellen Nachrichten FOTO: dpa, cas fpt
Ibbenbüren
Frauenfußball

Favoriten meistern Sprung in das Pokal-Viertelfinale

Im Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen sind Überraschungen weitgehend ausgeblieben. Sowohl Titelverteidiger VfL Wolfsburg als auch Meister Bayern München gelang problemlos der Einzug in die Runde der letzten acht Teams. So feierten die Münchnerinnen am Samstag beim Viertligisten Arminia Ibbenbüren einen 8:0 (3:0)-Kantersieg. Wolfsburg hatte bereits am Freitag mit einem 2:0 bei Zweitligist Arminia Bielefeld die Hürde gemeistert. Im Bundesliga-Duell mit Borussia Mönchengladbach setzte sich der SC Freiburg mit 2:0 (2:0) durch. Nationalspielerin Lina Magull (13.) und Klara Bühl (15.) stellten den verdienten Sieg mit frühen Toren sicher. Das zweite Kräftemessen zwischen Clubs aus dem Oberhaus entschied Bayer Leverkusen gegen den USV Jena nach Treffern von Rebecca Knaak (45./79.), Lisa Schwab (56.), Henrietta Csiszár (66.) und Turid Knaak (79.) deutlich mit 5:0 (1:0) für sich. Für den einzigen Coup sorgte Zweitligist BV Cloppenburg. Lysanne van der Wal (68.) traf zum 1:0 (0.0) über den klassenhöheren MSV Duisburg. Der SC Sand gab sich dagegen mit einem 3:0 (1:0) beim Zweitligisten SV 67 Weinberg keine Blöße. Die Partie zwischen dem 1. FFC Frankfurt und der SGS Essen wurde witterungsbedingt abgesagt. Ein Nachholtermin soll in den kommenden Tagen festgesetzt werden. Das Duell von Werder Bremen mit der TSG Hoffenheim findet erst am 21. Dezember statt. mehr