Martin Sonneborn
Moers

Martin Sonneborn mit "Krawall und Satire"

So gesehen hat der Satiriker Martin Sonneborn mächtig Karriere gemacht: Bekannt ist der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic" einem Millionenpublikum auch als investigativer Reporter in Oliver Welkes Heute-Show. Schräge Beiträge lieferte Sonneborn unter anderem aus dem EU-Parlament in Brüssel und Straßburg. Das EU-Parlament ist heute sein Arbeitsplatz, wo er als vom Volk gewählter Abgeordneter "Die Partei" vertritt. Auf Platz 781, mit allem, was zu diesem Amt, inklusive Limousinenservice, gehört. mehr

Brüssel

Europaparlament will Splitterparteien loswerden

Geht es nach seinen Kollegen, wird der Satiriker Martin Sonneborn dem nächsten Europaparlament nicht mehr angehören: Die Abgeordneten wollen in dieser Woche eine Wahlrechtsreform auf den Weg bringen, die Miniparteien wie Sonneborns Spaßtruppe "Die Partei", aber auch die Familien-Partei, Freie Wähler oder die NPD aus Straßburg und Brüssel vertreiben würde. Sie verdanken ihre Mandate dem Bundesverfassungsgericht, das kurz vor der Europawahl 2014 die Drei-Prozent-Hürde gekippt hatte. Die Chancengleichheit sei höher einzuschätzen als die Stabilität eines Parlaments, das sich erst auf dem Weg befinde, eine richtige Volksvertretung zu werden, urteilte Karlsruhe sinngemäß. mehr