Mohammed Mursi
Persönlich

Mohammed Mursi . . . droht jetzt der Strang

Dem ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wurde immer ein Mangel an Charisma nachgesagt, weil er bei öffentlichen Auftritten selten lächelte. Wenn er als Staatschef eine Pressekonferenz gab, dann brüllte er wie ein Marktschreier ins Mikrofon - was ihm auch nicht mehr Ausstrahlung verlieh. Die Zeit der Pressekonferenzen ist mittlerweile vorbei. Der 63-Jährige sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis in Alexandria - und seine Lage wird immer ernster. Er kann der Hinrichtung wohl nicht entkommen. Ein Gericht in Kairo hat das Todesurteil gegen den früheren Staatschef bestätigt. Gegen die Entscheidung wird allerdings automatisch ein Berufungsverfahren eingeleitet. Der sunnitische Muslim soll sich Anfang 2011 mit der palästinensischen Hamas und der libanesischen Hisbollah dazu verschworen haben, einen Gefängnisausbruch zu organisieren. mehr