Olympique Marseille
Wolfsburg-Profi

Luiz Gustavo vor Wechsel nach Marseille

Dem VfL Wolfsburg droht der nächste Verlust eines Leistungsträgers. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht Kapitän Luiz Gustavo (29) unmittelbar vor einem Wechsel zum französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille. Die französische Sporttageszeitung L'Equipe berichtet, dass der Brasilianer Gustavo bereits am Montag in Marseille zum Medizincheck erscheinen soll. Details wurden zunächst nicht bekannt. Gustavo war 2013 vom FC Bayern nach Wolfsburg gewechselt. Dort gewann er mit dem VfL 2015 die Vizemeisterschaft und den DFB-Pokal. Den Absturz in der vergangenen Saison, der fast zum Abstieg aus der Bundesliga geführt hätte, konnte aber auch Gustavo nicht verhindern. Unter anderem haben bereits Außenverteidiger Ricardo Rodriguez (Wechsel zum AC Mailand) und Torhüter Diego Benaglio (AS Monaco) den VfL verlassen. mehr

Dritter Neuzugang

Hertha holt Innenverteidiger Rekik aus Marseille

Hertha BSC hat den Niederländer Karim Rekik verpflichtet. Der 22 Jahre alte Abwehrspieler kommt von Olympique Marseille zum Berliner Bundesligisten. Nach Medienberichten soll Rekik rund 2,5 Millionen Euro Ablöse kosten, die sich erfolgsabhängig noch auf vier Millionen Euro erhöhen könnte. Er soll bis 2021 an Hertha gebunden sein. Hertha nannte allerdings keine Summe und keine Vertragslaufzeit. Nach Rekord-Einkauf Davie Selke von RB Leipzig, für den Hertha geschätzte 8,5 Millionen Euro überweisen muss, und dem Australier Mathew Leckie vom FC Ingolstadt (3 Millionen Euro) ist Rekik der dritte Neue für den Europa-League-Starter. Prominentester Abgang ist John Anthony Brooks. Der US-Nationalspieler wechselt für kolportierte 17 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg. mehr

Frankreich

Puma wird Ausrüster von Marseille

Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller Puma soll nach Angaben der französischen Fachzeitung L'Equipe ab der Saison 2018/19 neuer Ausrüster beim Fußball-Erstligisten Olympique Marseille werden. Pikanterweise würde das Unternehmen anstelle des fränkischen Rivalen adidas treten. Der langjährige Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war seit 1996 Ausrüster von OM, Champions-League-Sieger von 1993. Puma soll angeblich künftig 14 Millionen Euro per annum plus Erfolgsprämien zahlen. Die Zuwendungen von adidas sollen sich bislang bei Marseille auf rund zehn Millionen Euro pro Saison belaufen haben. mehr

Französische Ligue 1

Paris in Marseille ohne eigene Fans

Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain um Weltmeister Julian Draxler muss in der Ligue 1 beim Erzrivalen Olympique Marseille auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Wie die örtliche Polizei mitteilte, sind wegen Ausschreitungen aus der Vergangenheit keine Auswärtsfans für die Partie am kommenden Sonntag (21.00 Uhr) zugelassen. Polizeipräfekt Laurent Nunez begründete die Entscheidung mit dem "zu großen Risiko von Auseinandersetzungen im öffentlichen Raum." mehr