Regensburg
Schießen

Olympiasieger Reitz holt Bronze in Baku

Olympiasieger Christian Reitz (Regensburg) hat bei den Europameisterschaften in Baku/Aserbaidschan die Bronzemedaille geholt. Mit der Schnellfeuerpistole (25 Meter) kam der 30-Jährige hinter Nikita Suchanow (Russland) und Peeter Olesk (Estland) auf Rang drei. Im Finale gelangen Reitz 24 Treffer, Europameister Suchanow traf 33 Mal. "Das muss man anerkennen, sie waren einfach besser, und ich freue mich über Bronze", sagte Reitz. Der Sportschütze hat in diesem Jahr bereits den EM-Titel mit der Luftpistole gewonnen und beim Weltcup im aserbaidschanischen Qäbälä mit der Schnellfeuerpistole den Weltrekord (35 Treffer) egalisiert. Am Montag hatten die Gewehrschützinnen für die erste deutsche Medaille bei der EM gesorgt. Im Kleinkaliber-Liegendschießen holte das Damen-Team mit 1824,9 Ringen Silber. mehr

Regensburg

Bischof bittet um Entschuldigung für Missbrauchsfälle

In einem Hirtenwort hat sich der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer zu den Übergriffen auf die Regensburger Domspatzen an die Gläubigen seines Bistums gewandt. "Ich kann nur in Demut um Entschuldigung bitten", schrieb er in dem Brief, der gestern in den Gottesdiensten verlesen wurde. Der Bericht über die körperliche und sexuelle Gewalt, die bei den Regensburger Domspatzen Schüler über Jahrzehnte erlebt hätten, "macht mich zutiefst zerknirscht und erfüllt mich mit Scham", hieß es weiter. mehr

Regensburg

Missbrauchsbeauftragter will Entschuldigung von Kardinal

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung fordert eine Entschuldigung von Kardinal Gerhard Ludwig Müller wegen des Skandals um die Regensburger Domspatzen. "Es wäre den Betroffenen zu wünschen, dass er sich wenigstens jetzt für die verschleppte Aufarbeitung entschuldigen würde", sagte Johannes-Wilhelm Rörig der "Passauer Neuen Presse". Der damalige Regensburger Bischof Müller hatte bei Bekanntwerden der Gewalttaten 2010 eine Aufarbeitung in die Wege geleitet. Die war aber laut Abschlussbericht mit vielen Schwächen behaftet, etwa weil man nicht den Dialog mit den Opfern gesucht habe. Nach dem Bericht wurden mindestens 547 Chorknaben Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt. mehr

2. Bundesliga

Regensburg leiht Strömgaard Sörensen von Salzburg aus

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg hat den Defensivspieler Asger Strömgaard Sörensen von RB Salzburg für eine Saison ausgeliehen. Der 21-Jährige spielte in der vergangenen Saison für den FC Liefering in der zweiten österreichischen Liga, sammelte aber auch schon Erfahrungen in der österreichischen Bundesliga. Der Vertrag des Dänen in Salzburg läuft noch bis 2020. "Er ist durch seine Ausbildung mit wesentlichen Elementen unserer Spielphilosophie vertraut, passt als Typ gut in unser Team und kann mit seinen Fähigkeiten helfen, unseren Defensivverbund weiter zu stabilisieren", sagte Jahn-Geschäftsführer Christian Keller über Strömgaard Sörensen, der 2014 vom FC Midtjylland nach Salzburg gewechselt war. mehr