Straubing Tigers
DEL

Straubing Tigers holen US-Stürmer MacKinnon

Die Straubing Tigers haben US-Stürmer Kyle MacKinnon unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige kommt von den San Diego Gulls aus der unterklassigen American Hockey League (AHL). Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga am Mittwoch mitteilte, kann MacKinnon auf insgesamt 334 AHL-Spiele zurückblicken. "Kyle ist im besten Alter, hat in der AHL viel Erfahrung gesammelt und will nun in Europa angreifen", erklärte der sportliche Leiter der Straubinger, Jason Dunham. "Er hatte in den letzten beiden Jahren mit unglücklichen Verletzungen zu kämpfen und orientiert sich jetzt neu." mehr

Deutsche Eishockey Liga

Wolfsburg holt Eishockey-Torwart aus Bremerhaven

Der deutsche Eishockey-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg hat den Torwart Gerald Kuhn vom DEL-Konkurrenten Bremerhaven verpflichtet. Der 31 Jahre alte Goalie ist Nachfolger von Sebastian Vogl, der zu den Straubing Tigers wechselt. Kuhn erhält nach Vereinsangaben vom Dienstag einen Zweijahresvertrag in Wolfsburg. Der Deutsch-Amerikaner hat zuletzt zwei Spielzeiten für Bremerhaven gespielt. Er bildet in Wolfsburg zusammen mit Nationalspieler Felix Brückmann das Torhüter-Duo. mehr

DEL

Dotzler kehrt aus Wolfsburg nach Straubing zurück

Verteidiger Alexander Dotzler kehrt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zur kommenden Saison von Vizemeister Grizzlys Wolfsburg zu den Straubing Tigers zurück. Dies gaben die Bayern bekannt, ohne Angaben über die Vertragsdauer zu machen. Der 32-Jährige hatte von 2011 bis 2016 249 Hauptrunden-Spiele für Straubing bestritten und mit den Tigers 2012 das DEL-Halbfinale erreicht. In Wolfsburg war Dotzler in den abgelaufenen Play-offs, in denen die Grizzlys im Finale Red Bull München unterlagen, Stammspieler. mehr

DEL

Stewart übernimmt Straubing Tigers

Der Kanadier Bill Stewart wird neuer Trainer der Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der 59-Jährige wird Nachfolger von Larry Mitchell, mit dem die Tigers in März in den Pre-Play-offs an den Eisbären Berlin gescheitert waren. Für den nicht unumstrittenen Stewart ist es nach Mannheim, Krefeld, Hamburg und Köln bereits die fünfte Station in der DEL. Stewart hatte 2001 für einen Eklat gesorgt, als er in den Play-offs als Trainer der Adler Mannheim den Berliner Coach Pavel Gross mit einem Faustschlag niederstreckte. Wenige Wochen später erzwang er im Finale mit einem simulierten Schwächeanfall eine Spielunterbrechung, in der sein Top-Scorer Jan Alston Probleme mit seinen Schlittschuhen beheben konnte. Bei den Hamburg Freezers riefen die Fans später zum Protest gegen den neuen Coach auf. "Ich habe in Europa schon einiges erlebt, tolle Erfolge gefeiert, muss aber auch eingestehen, manchmal über das Ziel hinausgeschossen zu sein. Besagte Momente liegen jedoch bereits einige Jahre zurück und in der Zwischenzeit habe ich dazugelernt und bin ruhiger geworden", sagte Stewart. Zuletzt war der langjährige NHL-Akteur knapp zwei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 verantwortlich. mehr

DEL

Ingolstadt verpflichtet Verteidiger Sullivan

Der ERC Ingolstadt hat Abwehrspieler Sean Sullivan für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag genommen. Der 33 Jahre alte Deutsch-Amerikaner kommt von den Straubing Tigers, wie die Ingolstädter am Mittwoch bekanntgaben. Sullivan geht nach etlichen Spielzeiten in Nordamerika im Herbst in seine fünfte DEL-Saison und trifft beim ERC auf Sportdirektor Larry Mitchell, der zuletzt noch sein Trainer in Straubing gewesen war. mehr

DEL

Straubing verpflichtet Verteidiger Klassen

Die Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihren ersten Neuzugang für die kommenden Saison verpflichtet. Der zuletzt vereinslose Verteidiger Sam Klassen wird sich zum Sommer den Niederbayern anschließen. Der Verein machte keine Angaben zur Vertragslaufzeit. Von 2014 bis 2016 hatte der 28-jährige Kanadier bei den Hamburg Freezers unter Vertrag gestanden, die sich nach dem Ausstieg der Anschutz-Entertainment Group jedoch zum Ende der vergangenen Saison aufgelöst hatten. Für die Freezers kam Klassen in 97 Spielen auf drei Tore und zwölf Vorlagen. Im Anschluss an seine Zeit in Hamburg hielt sich Klassen, der neben dem kanadischen auch den deutschen Pass besitzt, in seiner Heimatstadt Watrous fit. mehr

DEL

ERC Ingolstadt hat einen neuen Sportdirektor

Der ERC Ingolstadt hat einen neuen Sportdirektor gefunden. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bekanntgab, wird der Manager am Dienstag (11.00 Uhr) vorgestellt. Den Namen des Nachfolgers von Jiri Ehrenberger verriet der Meister von 2014 nicht. Nach einem Bericht der "Augsburger Allgemeinen" wird der bisherige DEL-Trainer Larry Mitchell das Amt beim ERC übernehmen. Mitchell galt als Favorit auf den Job, seit er die Straubing Tigers vor knapp zwei Wochen als Coach verlassen hatte. Mit den Niederbayern hatte es der Deutsch-Kanadier nach seinem Amtsantritt im Dezember 2014 vom Tabellenkeller bis in die Pre-Playoffs in dieser Saison geschafft. Dort schied er gegen die Eisbären Berlin aus. Als Trainer der Augsburger Panther hatte er es 2010 in das DEL-Finale geschafft. Der ERC Ingolstadt trennte sich Anfang März von Ehrenberger, nachdem das Team eine enttäuschende Saison hinter sich hatte und in der ersten Playoff-Runde an Liga-Neuling Fischtown Pinguins gescheitert war. Ehrenberger war seit Anfang 2014 beim ERC im Amt und konnte gleich in der ersten Saison den Meistertitel bejubeln. Inzwischen ist der Deutsch-Tscheche Coach beim Zweitligisten Ravensburg Towerstars. mehr

Eishockey

Bettauer verlängert bei Straubing Tigers

Die Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und Verteidiger James Bettauer (26) setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der Deutsch-Kanadier hat einen neuen Vertrag unterschrieben und geht damit bei den Niederbayern in seine zweite Saison. Bettauer hatte für die in den Pre-Play-offs ausgeschiedenen Straubinger mit zehn Toren in 48 Vorrundenspielen einen Karrierebestwert erreicht. Er ist bereits der 15. Profi im Tigers-Kader der kommenden Spielzeit. mehr