| 09.15 Uhr

Düsseldorf
Bsirske schlägt für Kaiser's ein Treffen aller Beteiligten vor

Düsseldorf. Verdi-Chef Frank Bsirske hat mit Blick auf die angeschlagene Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ein Spitzentreffen der beteiligten Parteien ins Spiel gebracht. "Wir dürfen keine Chance ungenutzt lassen, um eine Zerschlagung zu verhindern", sagte er. Der Schlüssel für eine Lösung liege bei Ededka, Tengelmann und Rewe. Diese seien nun gefordert. Wenn Verdi zu einer Verständigung beitragen könne, sei die Gewerkschaft dazu bereit. Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub hatte wegen des langen Tauziehens um die Fusion von Kaiser's Tengelmann mit dem Branchenprimus Edeka mehrfach mit einem Aus für die Supermarktkette gedroht.

Für den 23. September ist bei Kaiser's Tengelmann eine Aufsichtsratssitzung anberaumt. Arbeitnehmer befürchten eine Zerschlagung und den Verlust tausender Arbeitsplätze. Auch Haub sei gefordert, eine Lösung zu finden, sagte Bsirske. Die Umsetzung der Fusion wackelt, weil das Oberlandesgericht Düsseldorf die Ministererlaubnis für den Zusammenschluss vorläufig gestoppt hat.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bsirske schlägt für Kaiser's ein Treffen aller Beteiligten vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.