| 10.20 Uhr

Zuckermangel
Coca-Cola stoppt Produktion in Venezuela

Caracas. Wegen akutem Zuckermangel muss im sozialistischen Venezuela die Coca-Cola-Produktion gestoppt werden. "Zuckerhersteller in Venezuela haben uns informiert, dass sie zeitweise die Herstellung wegen des Mangels an Rohmaterialien stoppen müssen", teilte Coca-Cola-Sprecherin Kerry Tressler mit.

Das werde in den kommenden Tagen Auswirkungen auf die Produktion zuckerhaltiger Getränke haben, die Produktion von Getränken wie Wasser und Coca-Cola Light sei nicht betroffen und laufe weiter. Man sei mit Zuliefern und Regierungsbehörden im Gespräch, "um die notwendigen Maßnahmen zur Lösung der Situation zu ergreifen."

Das Land steckt in einer schweren Wirtschaftskrise. Die Versorgung mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten und Strom ist mangehaft. Viele Unternehmen mussten ihren Betrieb daher einstellen, etwa der venezolanische Lebensmittelkonzern Empresas Polar der im April seine Bierproduktion aufgeben musste. Präsident Nicolás Maduro hatte kürzlich den Ausnahmezustand um 60 Tage verlängert. 

(mro/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Coca-Cola stoppt Produktion in Venezuela wegen akutem Zuckermangel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.