| 09.32 Uhr

München
Kirch-Witwe Ruth im Alter von 89 Jahren gestorben

München. Ruth Kirch ist tot. Die Witwe des Medienunternehmers Leo Kirch starb gestern im Alter von 89 Jahren in München, wie ein Vertrauter der Familie sagte. Seit 1956 war Ruth Kirch mit dem bereits 2011 verstorbenen Leo Kirch verheiratet, beide kannten sich aus Studientagen und hatten einen gemeinsamen Sohn. Erst am Montag hatte das Landgericht München fünf Top-Banker der Deutschen Bank vom Vorwurf des versuchten Prozessbetrugs im Fall Kirch freigesprochen, darunter Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen und seine Vorgänger Rolf Breuer und Josef Ackermann.

Kirch hatte Breuer und das Geldhaus zeitlebens für den Zusammenbruch seines Medienimperiums verantwortlich gemacht, weil Breuer in einem TV-Interview Zweifel an dessen Kreditwürdigkeit geäußert hatte. Es folgte eine jahrelange Prozessschlacht, schließlich zahlte die Bank 2014 den Kirch-Erben in einem Vergleich 925 Millionen Euro. Mit der Einigung habe Ruth Kirch ihren Frieden mit der Deutschen Bank gemacht, sagte der Vertraute.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Kirch-Witwe Ruth im Alter von 89 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.