| 08.29 Uhr

Düsseldorf
Doppel-Geburtstag: Das Ehepaar Schaeffler-Thumann wird 75

Düsseldorf. Dass Ehemann und Ehefrau am selben Tag geboren sind, dürfte eher eine Seltenheit sein. Noch ausgefallener wird's, wenn beide prominent und vermögend sind. Auf Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann und Jürgen Thumann, die heute beide ihren 75. Geburtstag feiern, trifft das zu. Sie, die Mitinhaberin des Maschinenbaukonzerns aus dem fränkischen Herzogenaurach, und er, gleichfalls Unternehmer, gebürtiger Westfale und jahrelang Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, haben erst vor zwei Jahren geheiratet.

Wer glaubt, ein Dreivierteljahrhundert Lebensalter sei ein Grund für Maria-Elisabeth Schaeffler, im Unternehmen kürzer zu treten als bisher, der irrt offenbar. Sie werde firmenintern ihre bisherigen Aufgaben weiter in vollem Umfang wahrnehmen, hieß es zuletzt aus ihrem Umfeld. Sie ist immer noch Vorsitzende des Unternehmensbeirats, den sie nach dem Tod ihres ersten Mannes Georg Schaeffler vor 20 Jahren gründete und über den sie nach wie vor Einfluss auf die Unternehmenspolitik des Traditionsunternehmens nimmt.

Die "Schaefflerin", wie sie manche am Firmensitz nennen, hat beim Maschinenbauer turbulente Jahre hinter sich. Sie hätte das Familienunternehmen zusammen mit dem früheren Vorstandschef Jürgen Geißinger bei der Übernahme des Konkurrenten Continental im Jahr 2008 beinahe an die Wand gefahren. Als "Zockerin" wurde sie beschimpft, als die Firma Schaeffler zunächst nur 49,9 Prozent der Conti-Anteile übernehmen wollte, plötzlich aber 90 Prozent der Conti-Papiere besaß - und damit unter einem existenzbedrohenden Schuldenberg von zwölf Milliarden Euro ächzte. Viele Conti-Anteilseigner hatten mitten in der Finanzkrise das Schaeffler-Angebot von 75 Euro je Aktie gern angenommen.

Die Wogen sind indes längst geglättet. Das mittlerweile in eine Aktiengesellschaft umgewandelte Unternehmen ging im vergangenen Jahr an die Börse. Ein Teil des milliardenschweren Schuldenbergs ist inzwischen abgebaut, auch wenn Schaeffler beim Börsengang Abstriche bei den eigenen Erwartungen machen musste. Maria-Elisabeth Schaeffler und ihr Sohn halten noch alle Stammaktien und mehr als die Hälfte der Vorzugsaktien.

Ehemann Jürgen Thumann, der aus einer Unternehmerfamilie in Schwelm (Ennepe-Ruhr-Kreis) stammt, gehört zu den bekanntesten Verbandsoberen der deutschen Wirtschaft. Bei Heitkamp & Thumann, jenem Unternehmen, das er mit seinem Cousin vor fast vier Jahrzehnten gründete und unter dessen Dach heute 20 mittelständische Unternehmen versammelt sind, führt er noch den Beirat. 1998 zog er sich von der Spitze des Konzern-Managements zurück. Die Familien Heitkamp und Thumann halten jeweils die Hälfte der Anteile.

Die Hochzeit der deutsch-österreichischen Milliardärin (die beide Staatsbürgerschaften besitzt) und des früheren Industrie-Präsidenten, die im August 2014 in den Medien große Aufmerksamkeit auslöste, soll übrigens sogar für manchen, der dabei war, überraschend gewesen sein. An der Feier hätten gut 150 Gäste teilgenommen, die ahnungslos gewesen seien, hieß es damals. Zitat eines Augenzeugen: "Wir waren zum Geburtstag von Frau Schaeffler eingeladen. Plötzlich hieß es, es finde vorher noch ein Gottesdienst statt." In dem gaben sich die beiden das Ja-Wort.

(gw/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maria-Elisabeth und Jürgen Schaeffler-Thumann feiern 75. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.