Handynetze im Vergleich
Welche Netzabdeckung hat E-Plus?

Handynetze im Vergleich: Welche Netzabdeckung hat E-Plus?
FOTO: dpa, Daniel Naupold
Nachdem die Telefónica Deutschland Kommunikationsgesellschaft mit E-Plus fusioniert ist, wurden die beiden Mobilfunknetze von O2 und E-Plus mittels National Roaming zusammengeschlossen. Der Netz-Ausbau wird kontinuierlich vorangetrieben, wodurch eine flächendeckende LTE- und UMTS-Netzabdeckung sichergestellt werden soll. An die Netzqualität von Telekom oder Vodafone reichen die Netze von O2 und E-Plus aber noch nicht heran.

Im LTE-Bereich verfügt O2 über eine Netzabdeckung im 800- und 1800-MHz-Frequenzbereich, sodass rund 80 Prozent der Bevölkerung das LTE-Netz und 99 Prozent das UMTS-Netz nutzen können. Alle E-Plus-Kunden haben somit mit ihrem Handy oder Tablet Zugriff auf das UMTS-Netz von O2 und alle O2-Kunden auf das 3G-Netz von E-Plus. Sie können das an einem Plus-Zeichen neben dem Anbieter erkennen (z.B. o2.de+).

Um sich immer im besseren Netz zu befinden, müssen Sie laut dem Unternehmen eigenständig nichts machen. So wird die Freischaltung für das National Roaming vom Anbieter selbst durchgeführt. Sollten Sie das Gefühl haben, sich nicht im Netz des anderen Mobilfunkanbieters zu befinden, so wird der Neustart des Handys empfohlen. Mit den Neuerungen will O2 besonders die mobile Breitbandabdeckung verbessern, womit die Telekom und Vodafone ernsthafte Konkurrenz bekommen.

O2 bietet einen speziellen Verfügbarkeitscheck an. Mithilfe dessen können Sie ganz einfach die Netzverfügbarkeit prüfen. Zudem stellt der Anbieter noch eine E-Plus-Netzversorgungskarte zur Verfügung.

Wie ist die Netzabdeckung von BASE?

BASE ist eine Partnermarke der Telefónica Deutschland. Hier wird ebenfalls das E-Plus-Basisnetz genutzt, das zu den leistungsstärksten Netzen in Deutschland gehört. Nahezu alle Mobilfunkanlagen wurden mit HSPA hochgerüstet und im LTE-Netz wird ein 1800 MHz starkes Frequenzspektrum eingesetzt, das für eine schnelle mobile Datenverbindung sorgt.

Wie ist die Netzabdeckung von blau.de?

Auch blau.de ist eine Marke der Telefónica Deutschland. Wer sich für das blau.de-Netz entscheidet, surft also ebenfalls im Mobilfunknetz von E-Plus. Sollte das E-Plus nicht oder mit schlechter Qualität vorhanden sein, können Kunden das mobile Internet über das O2-Netz nutzen.

Welche Partnermarken wird es in Zukunft nicht mehr geben?

Nicht alle Marken bleiben bestehen. So sollen die Marken E-Plus und BASE angeblich komplett vom Markt verschwinden. Auch einige Billiganbieter und Discounter wird es wohl in Zukunft nicht mehr geben. Bekannte Vertreter sind hier die Marken blau.de und Simyo, die gemeinsam agieren sollen. Hingegen soll es die Marke Fonic weiterhin geben.

Mehr zum Thema Netzabdeckung finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handynetze im Vergleich: Welche Netzabdeckung hat E-Plus?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.