| 09.48 Uhr

Filmrequisite von "Alarm im Weltall"
Roboter "Robby" bringt Millionen bei Auktion

Alarm im Weltall: Roboter-Filmrequisite Robby für Millionen versteigert
Die vom Auktionshaus Bonhams zur Verfügung gestellte undatierte Aufnahme zeigt die Roboter-Requisite aus dem Science-Fiction-Klassiker "Alarm im Weltall" (1956). FOTO: dpa, hjb
New York. Eine mehr als 60 Jahre alte Roboter-Requisite aus dem Science-Fiction-Klassiker "Alarm im Weltall" hat bei einer Auktion in New York rund 5,4 Millionen Dollar eingebracht.

Mit der Rekordsumme von umgerechnet rund 4,6 Millionen Euro sei "Robby" die bislang teuerste je bei einer Auktion versteigerte Filmrequisite, teilte das Auktionshaus Bonhams am Dienstag in New York mit. "Ich bin erstaunt von diesem Ergebnis, aber auch traurig, mich von ihm zu trennen", sagte der Filmemacher und bisherige Roboter-Besitzer William Malone. Wer "Robby" ersteigerte, teilte das Auktionshaus zunächst nicht mit.

Die etwa 2,13 Meter große Figur hat einen gläsernen, Kuppel-artigen Kopf sowie bewegliche Gliedmaßen. 1956 betrugen die Kosten für den Bau rund 100.000 Dollar. 

(mro/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alarm im Weltall: Roboter-Filmrequisite Robby für Millionen versteigert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.