| 09.54 Uhr

Wetter in NRW
Chancen für weiße Weihnachten stehen schlecht

Übersicht: Hier kann man Weihnachtsbäume selber schlagen
Übersicht: Hier kann man Weihnachtsbäume selber schlagen
Düsseldorf. Schnee zu Beginn der Woche in NRW - doch für die nächsten Tage dürfte es das erstmal gewesen sein. Weiße Weihnachten sind den Meteorologen zufolge eher unwahrscheinlich. Von Dana Schülbe

In der Nacht ist in weiten Teilen von NRW Schnee gefallen, doch vielerorts schmolz der Schnee bereits am Vormittag. Nur mit glatten Straßen müssen Autofahrer noch rechnen, im Laufe des Tages soll der Schnee in Regen übergehen. Schneemann bauen und Schlitten fahren ist also eher nicht drin in NRW - auch nicht in den nächsten Tagen.

Schnee in NRW - Winterdienst im Einsatz FOTO: Patrick Schüller

"Im Moment sieht es so aus, dass die Schneefälle der vergangenen Nacht die letzten bis einschließlich Donnerstag waren", sagt Malte Witt, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst. "Wenn in den nächsten Tagen etwas fällt, dann wird es eher nass." Es werde ungemütlich und grau bei Temperaturen zwischen fünf und acht Grad.

Weiße Weihnachten - ja oder nein?

Immerhin bedeutet das aber auch gute Nachrichten für die Autofahrer, denn glatt dürfte es auf den Straßen in den nächsten Tagen laut der Vorhersage kaum werden. "In tiefen Lagen ist Glätte ausgesprochen unwahrscheinlich, punktuell kann es höchstens im Bergischen glatt werden", sagt Witt. Zwar kann sich in der Nacht zum Dienstag nochmal Glatteis bilden, "doch alles danach ist eher unkritisch".

Wie sieht es aber an den Feiertagen aus? Kann sich NRW auf weiße Weihnachten freuen? Meteorologe Witt möchte sich noch nicht hundertprozentig festlegen, optimistisch ist er aber nicht. "Im Moment ist es eher unwahrscheinlich, dass wir weiße Weihnachten haben werden", sagt er. 

Abonnieren Sie unseren neuen Newsletter
"Total Lokal" für Ihre Stadt!

Direkt aus Ihrer Lokalredaktion schicken wir Ihnen zum Wochenende die wichtigsten Ereignisse der Woche. Melden Sie sich jetzt an!

Nach den Vorhersagen dürften die Temperaturen am Wochenende bei drei bis vier Grad liegen, es könnte aber durchaus wärmer werden - keine guten Voraussetzungen für die weiße Pracht. Im Bergischen könne es schneien, müsse es aber auch nicht, sagt Witt. Ganz gibt der Meteorologe aber die Hoffnung nicht auf: "Wir haben ja noch eine gute Woche Zeit, da können sich die Vorhersagen nochmal ändern."

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Es wird ungemütlich und grau - weiße Weihnacht?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.