| 00.00 Uhr

Dormagen
Baugenossenschaft steigert Gewinn

Dormagen: Baugenossenschaft steigert Gewinn
Erhan Karaca (l.) wurde neu in den Aufsichtsrat der Baugenossenschaft gewählt, bestätigt wurden Gudrun Weiß-Schmidt und Ralf Kerp. FOTO: BauGenossenschaft
Dormagen. Der Aufsichtsrat wurde mit Erhan Karaca auf sieben Mitglieder erweitert.

Der Vorstand der Baugenossenschaft Dormagen eG präsentierte auf der Mitgliederversammlung seine Bilanz für das Jahr 2015: Der Bilanzgewinn von 111.000 Euro (2014: 84.000 Euro, 2013: 60.000 Euro) konnte weiter gesteigert werden. Der Jahresüberschuss beträgt 230.000 Euro.

"Das Jahresergebnis 2015 war geprägt von großen Investitionen", erklärte Vorstandsmitglied Axel Tomahogh-Seeth. "Der Bereich Hausbewirtschaftung beeinflusste den Jahresüberschuss durch geringere Umsatzerlöse - wegen des Verkaufs der Wohnanlage in Erftstadt sowie Mehrausgaben, etwa Instandhaltungskosten." Des Weiteren habe die Baugenossenschaft den Campus Weilerstraße fertig gestellt und bereits Umzugs- und Planungsarbeiten für das Neubauprojekt Dormagen-Mitte begonnen.

Gleichzeitig entwickeln sich laut Baugenossenschaft die langfristigen Indikatoren positiv: "Das Eigenkapital ist weiter gestiegen, von 33.484 Euro in 2014 auf 34.330 Euro in 2015." Der Leerstand hat sich im selben Zeitraum von 69 auf 58 Wohnungen verringert. Die Bilanzsumme beträgt rund 131 Millionen Euro (2014: 130 Millionen Euro). "Vorstand und Aufsichtsrat beurteilten die wirtschaftliche Entwicklung positiv", so die Baugenossenschaft. Die Versammlung beschloss, eine Dividende von vier Prozent an die Mitglieder auszuschütten.

Die mit 76 Mitgliedern gut besuchte Versammlung - weitere 52 ließen sich per Vollmacht vertreten - wählte turnusgemäß zwei der bislang sechs Aufsichtsratsmitglieder wieder: Gudrun Weiß-Schmidt und Ralf Kerp. Auf Empfehlung des Aufsichtsrates wurde dieser um ein siebtes Mitglied erweitert: Erhan Karaca, langjähriger Mitarbeiter einer Genossenschaftsbank und ehemaliges Mitglied im Dormagener Integrationsrat, wurde ebenfalls mit einer großen Mehrheit gewählt.

Aufgrund des erwarteten Andrangs fand die Veranstaltung erstmals im Dormagener Schützenhaus statt. "Unser Anliegen ist es, die demokratische Mitbestimmung in der Baugenossenschaft zu fördern", erklärte Tomahogh-Seeth. "Die kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen der Mitgliederversammlungen freuen uns."

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Baugenossenschaft steigert Gewinn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.