| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagener DJ radelt bis Mallorca

Dormagen. Andy Luxx will mit Aktionen Spenden für missbrauchte Kinder sammeln.

Die Stadt Dormagen entwickelt sich zu einer Hochburg der Wohltätigkeit. Das wird nicht nur bei der vielfältigen Unterstützung der Flüchtlinge und der regen Beteiligung an der Typisierungsaktion für den schwerkranken zweijährigen Bennett deutlich. Das neueste Beispiel, sich für Andere einzusetzen, liefert der Dormagener Discjockey Andy Luxx. Er möchte sexuell missbrauchten Kindern helfen und plant dazu einige ungewöhnliche Aktionen zugunsten des Projekts "Neue Wege", das er mit dem Deutschen Familienverband Niederrhein ins Leben gerufen hat.

Die spektakulärste: Luxx will mit dem Fahrrad von Dormagen nach Mallorca fahren (wobei ein Teil der Strecke mit der Fähre überbrückt wird) und dabei Spenden sammeln. Jede Firma und jede Privatperson kann schon vor dem Start bis zum Ende der Tour Spendengebote abgeben, die nach Erreichen des Ziels eingelöst werden müssen. Losfahren will Luxx am Sonntag, 16. August, vom Historischen Rathaus in Dormagen aus. Der Start zur Tour soll eingebettet werden in ein Charity-Open-Air-Konzert (ab 13 Uhr) mit diversen Musikern wie Ina Colada, Buddy, Frank Neuenfels und Dani. Den Startschuss soll der frühere Radweltmeister Rudi Altig abgeben. Die Schirmherrschaft über das Radtourprojekt übernimmt laut Luxx übrigens der ungekrönte "König von Mallorca", Jürgen Drews. Darüber hinaus hat Andy Luxx einen Charity-Song kreiert, bei dem er von Musikern wie Achim Petry und Christian Hütter von der Band Steirerbluat unterstützt wird.

Mit dem Erlös aus den Aktionen soll als Erstes eine Internetdatenbank mit allen wichtigen Informationen für von Missbrauch Betroffene aufgebaut werden.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagener DJ radelt bis Mallorca


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.