| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende
Familientag auf dem Lammertzhof

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Familientag auf dem Lammertzhof
Das Fest auf dem Lammertzhof in Kaarst bietet neben Workshops, Führungen und Informationen zum biologischen Landbau stets schöne Stände von Ausstellern mit ungewöhnlichen Produkten. FOTO: Berns
Dormagen. Beim Hoffest bei Familie Hannen in Kaarst-Büttgen gibt es am Wochenende ein Programm für alle Altersgruppen. Der Eintritt ist frei.

Im Büttger Feld zwischen Driesch und Büttgen geht's am kommenden Sonntag (4. September) rund. Was nicht so ganz ungewöhnlich ist, denn Familie Hannen vom Bioland Lammertzhof organisiert immer wieder Veranstaltungen, die ein großes Publikum ansprechen. Diesmal wird wieder Hoffest gefeiert - schon zum 27. Mal. Und das ist stets eine große Sache für die ganze Familie. Denn das abwechslungsreiche Freizeitangebot von 11 bis 18 Uhr spricht praktisch alle Altersgruppen an. Es reicht von einem umfangreichen Bühnenprogramm über eine Strohburg und viele Mitmach-Aktionen bis hin zu Ständen von rund 40 Ausstellern, die schöne Produkte zeigen und verkaufen. Eine große Auswahl an Speisen und Getränken gehört beim Hoffest auch dazu. In der Regel kommen einige tausend Besucher.

Die Veranstaltung ist eingebettet in die bis zum 11. September laufenden Aktionstage Ökolandbau Nordrhein-Westfalen, eine landesweite Initiative zum ökologischen Landbau. "Genießen, feiern und informieren" - unter diesem Motto laden Bio-Bauernhöfe wie der Lammertzhof, Bio-Gärtnereien, Naturkosthandel, Gastronomie und Kantinen, Bio-Bäcker und Metzger sowie Lebensmittelhandel alle Interessierten in NRW ein, den Ökolandbau kennen und seine Produkte genießen zu lernen. Insgesamt sind landesweit mehr als 200 Veranstaltungen gemeldet - das Hoffest in Büttgen ist eine davon. Und die Information wird auch dort nicht zu kurz kommen. Am Sonntag sind sechs Führungen über den Hannen-Hof geplant. Der Betrieb kann mittlerweile auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblicken. 2014 wurde Jubiläum gefeiert und das gleich mit 25 Jahre Bioland (seit 1989 wird nach den Prinzipien des biologischen Landbaus gewirtschaftet) und 20 Jahre Vertrieb der "Ökokiste" (ein Abonnement für Gemüse, das einmal pro Woche nach Hause geliefert wird) verknüpft. Ihre Landwirtschaft inklusive der Freilandhaltung von rund 400 Hühnern lässt die Familie Hannen nach eigenen Angaben regelmäßig kontrollieren. Zu den Kunden zählen auch Prominente wie der nordrhein-westfälische Landwirtschaftsminister Johannes Remmel von den Grünen und die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süßmuth (CDU). Remmel war erst vor wenigen Tagen wieder zu Gast im Büttger Feld - wegen der oben erwähnten Aktionstage Ökolandbau NRW. Es ging dabei um Job- und Ausbildungsperspektiven in dem Bereich. Sein Fazit: Der Öko-Landbau ist eine Wachstumsbranche. Auf dem Lammertzhof wurden in den vergangenen 25 Jahren etwa 45 junge Leute ausgebildet. Der Betrieb beschäftigt aktuell circa 40 Mitarbeiter. Stefan Schneider

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Familientag auf dem Lammertzhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.