| 00.00 Uhr

Dormagen
Gohrer Schützen feiern Königspaar und eine hohe Auszeichnung

Dormagen. Mit gewohntem Elan stürzten sich die St. Sebastianus-Schützen am Wochenende in ihr Schützenfest. Auch wenn beim samstäglichen Ball im Festzelt 50 zahlende Besucher weniger zu verzeichnen waren als im Vorjahr, tat dies der Feierlust keinen Abbruch. Den Höhepunkt des Freiluftprogramms bildete gestern Nachmittag einmal mehr der große Festzug durch das Bergdorf. Gut 350 Marschierer standen unter dem Kommando von Oberst Dieter Braun und hielten zunächst eine zackige Parade für das Königspaar Hermann-Josef Koschnik und Elke Widmann ab. Parade und Umzug wirkten einmal mehr als der gewohnte Publikumsmagnet.

Zum morgendlichen Konzert mit der Kapelle "Die Gohrer" hieß Brudermeister Norbert Kruchen stattliche Abordnungen aus zahlreichen befreundeten Vereinen willkommen. Die höchste Auszeichnung ging an Cornel Glasmacher. Matthias Schlömer, stellvertretender Bundesmeister des Bezirks Nettesheim im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, zeichnete den (noch) 65-Jährigen mit dem Hohen Bruderschaftsorden aus. Glasmacher ist im 62. Jahr Bruderschaftsmitglied, war 1964 Mitgründer des Jägerzugs "Et drüje Höötche" und sei "mehr denn je eine tragende Säule in der Bruderschaft und im dörflichen Leben", würdigte Matthias Schlömer den Ordensträger. Das Silberne Verdienstkreuz des Historischen Schützenbunds ging an Klaus Fischer und Andreas Hinsen, langjähriger Ausbilder im diesmal königlichen Tambourkorps "Concordia".

Seit 80 Jahren Mitglied in der Bruderschaft ist Christian Schmitz. Im Reigen der Jubilare folgten Will Bergmann vom Jägerzug "Et drüje Höötche" und Heinz Knöchel vom Jägerzug "Juhrer Jonge" , die seit jeweils 60 Jahren Mitglied bei den St. Sebastianus-Schützen sind. Sein Goldjubiläum kann der frühere Schützenkönig Josef Marx vom Sappeurkorps feiern. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft bringt es der inzwischen "passive" Jürgen Gura. Ihr Silberjubiläum in der Bruderschaft feiern Florian Weiske vom Jägerzug "Treu zur Heimat", Sascha Birschel vom Jägerzug "Brave Jonge" und Reiner Schmitz vom Tambourkorps "Concordia". 90 Jahre alt ist der Marinezug "Blaue Jungs", während der Grenadierzug "Immer feste" seinen 70. Geburtstag feiern kann. Mittlerweile 40 Jahre alt ist der Scheibenschützenzug "Et Lööf".

Wurden gestern Abend Jungschützenkönig Lukas Schatzl und Königin Anna-Lena gekrönt, folgt am morgigen Dienstag die Krönung von König Hermann-Josef II. und Königin Elke als letzter Höhe- und zugleich Schlusspunkt des Schützenfests.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gohrer Schützen feiern Königspaar und eine hohe Auszeichnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.