| 00.00 Uhr

Kindermund Luke Altmeyer (9)
Luke freut sich auf das neue Schwimmbad

Dormagen. Der neun Jahre alte Schüler der Erich-Kästner-Schule fühlt sich im Malerviertel wohl.

DORMAGEN (ce) Luke Altmeyer schätzt an Dormagen besonders, "dass es hier sehr sauber ist". Der Neunjährige lebt mit seinen Eltern und den beiden älteren Brüdern im neuen Malerviertel an der Kollwitzstraße. Dort fühlt er sich wohl, weil es in der Nachbarschaft viele Familien gibt und auch einen großen Spielplatz, der gemeinsam mit den Kindern geplant wurde. Zur Erich-Kästner-Schule geht der Viertklässler ebenfalls gerne. So lobt er die "coolen Lehrer", die "freundliche Atmosphäre" und den "guten Unterricht". Praktisch findet Luke es darüber hinaus, dass er mit dem Skateboard oder dem Rad zur Grundschule fahren kann - und auch demnächst zum Bettina-von Arnim-Gymnasium, das er gerne besuchen möchte.

Da Luke in seiner Freizeit neben sportlichen Hobbys wie Tennis und Schwimmern auch Gitarre und Schlagzeug spielt, geht er mit seiner Familie besonders dann gerne in die City, wenn dort eine Band spielt - etwa bei Stadtfesten. Ansonsten isst er in der Stadt häufiger ein Eis. Außerdem schätzt er die Buchhandlungen in der Fußgängerzone, in denen er oft sein Taschengeld in neuen Lesestoff umsetzt.

An Dormagen gefällt Luke vor allem die "nette Atmosphäre in der Stadt und die vielen netten Menschen". Eine Ausnahme bildet für ihn lediglich die Region rund um den Bahnhof: "Dort ist es oft dreckig." In der dritten Klasse war Luke als damaliger Schulsprecher Mitglied des Kinderparlaments und nahm an Sitzungen teil. Dass Kinder in Dormagen gehört werden und eigene Vorschläge zur Stadtgestaltung machen können, findet er gut. Luke mag zudem die Römer-Therme, den Tannenbusch und den Minigolfplatz und freut sich auf die Fertigstellung des neuen Schwimmbads.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kindermund Luke Altmeyer (9): Luke freut sich auf das neue Schwimmbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.