| 00.00 Uhr

Dormagen
NGK-Geräteturner auf dem Podest

Dormagen. Die Mannschaft überzeugte beim Schulsport-Landesfinale mit Platz drei.

Je näher der Wettkampftermin rückte, desto größer wurde die Nervosität. Doch damit wurden die Geräteturner des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden (NGK) fertig. Als es im Landesfinale der Schulen bei "Jugend trainiert für Olympia" drauf ankam, waren Philipp Kaiser, René Klokow, Amy Allgaier, Emilie Seel und Jonas Stoltenberg in der Lasse IV (Jahrgang 2003 und jünger) sehr konzentriert, berichtete NGK-Sportkoordinator Thomas Nuyen. Der Lohn am Austragungsort in Köln-Chorweiler war Rang drei und somit ein Platz auf dem Siegerpodest. Dafür gab es einen Ehrenpokal, Medaillen, Urkunden und T-Shirts im Namen des nordrhein-westfälischen Sportministeriums.

In einigen Disziplinen konnten sich die Knechtstedener gegenüber vorherigen Wettkämpfen steigern. Schon der Auftakt war vielversprechend. "Die Koordinations- und Partneraufgaben gelangen besser als je zuvor", urteilte Lehrer Nuyen. Im Bereich Athletik (Dreierhopp und Seilklettern) lief es zumindest besser als auf Bezirksebene. Die erste Gerätebahn mit Reck-, Boden- und Sprungübung, in der Vorbereitung noch recht wacklig absolviert, gelang vollständig, am Reck sogar besonders gut. Nachdem die zweite Gerätebahn mit Übungen auf dem Schwebebalken und Pflichtelementen am Boden und am Parallelbarren ebenfalls erfolgreich bewältigt wurde, war ein Platz auf dem Siegertreppchen praktisch schon sicher. "Auch eine recht undurchsichtige Auswertung in der abschließenden Sprintstaffel konnte daran nichts mehr ändern", resümierte Nuyen.

Er ist davon überzeugt, dass das NGK-Team eine gute Perspektive hat. Denn vier der fünf talentierten Sportler sind auch im nächsten Schuljahr noch in der Wettkampfklasse IV startberechtigt. Weitere Erfolge bei Schulsportwettbewerben wären also keine allzu große Überraschung.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: NGK-Geräteturner auf dem Podest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.