| 00.00 Uhr

Dormagen
Wettbüro-Mitarbeiter überwältigt bewaffneten Räuber

Dormagen. Es war eine brenzlige und gefährliche Situation, in die ein Angestellter des Dormagener Wettbüros "tipico" an der Florastraße am späten Donnerstagabend geriet. Wie die Polizei gestern mittelte, hatte gegen 23.10 Uhr ein 21 Jahre alter Mann die Räumlichkeiten betreten, war zum Kassenbereich gegangen und hatte dort nach Geld verlangt. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, habe er den Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Womit der Räuber nicht gerechnet hatte: Der Angestellte ließ sich nicht einschüchtern, sondern setzte zum Gegenangriff an. Mit Erfolg: Er überwältige den 21-Jährigen und wurde von herbeieilenden Zeugen unterstützt.

Die alarmierte Polizei nahm den 21-Jährigen vorläufig fest. Wie sich herausstellte, ist der Mann kein Auswärtiger, sondern stammt aus Dormagen. Die Waffe, die er bei sich hatte, wurde von den Beamten sichergestellt. Nach Angaben der Ermittler handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Kriminalbeamte übernahmen die weiteren Ermittlungen. Der Festgenommene wurde vernommen und legte ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, den mann einem Haftrichter vorzuführen. Der schickte den Dormagener gestern in Untersuchungshaft.

Im Wettbüro "tipico" lief der Betrieb gestern normal weiter. Der Mitarbeiter, der den Räuber überwältigt hatte, war am Nachmittag nicht im Dienst. Laut Polizei hatte er sich bei der Rangelei leicht verletzt. Es gehe ihm aber gut, informierte eine Mitarbeiterin der Wettbüro-Betreiberin nb Sport GmbH auf Anfrage unserer Redaktion. Bei "tipico" an der Florastraße sei es der einzige Überfall in letzter Zeit gewesen, sagte ein Mitarbeiter.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Wettbüro-Mitarbeiter überwältigt bewaffneten Räuber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.