| 00.00 Uhr

Dormagen
Zonserin tanzt heute bei "My fair lady"

Dormagen: Zonserin tanzt heute bei "My fair lady"
Gerade einmal 156 Zentimeter misst die 22 Jahre alte Marine Klingen, die ihre Profession im Ballett gefunden hat. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Marine Klingen ist Tänzerin im Ensemble der Neuen Operette Düsseldorf, die heute in der Freilichtbühne auftritt. Von Franziska Gräfe

Ihr Auftritt auf der Freilichtbühne ist ein Heimspiel: Dort, wo sie vor vielen Jahren selbst als blond-gezopftes Mädchen Jahr für Jahr gebannt die Märchenspiele verfolgte, steht die Zonserin Marine Klingen heute Abend selbst mit dem Ensemble der Neuen Operette Düsseldorf auf der Bühne.

Als eine von sechs Tänzerinnen wirkt die 22-Jährige bei der Aufführung von "My Fair Lady" mit. Zum 18. Mal schon gastiert die Düsseldorfer Spielschar in Zons, für Marine jedoch ist es eine Premiere. Sie hat erst im Februar ihre Ausbildung zur Tanzpädagogin an der Ballettschule Pergel-Ernst in Düsseldorf beendet. Seit kurzem wohnt Marine auch in der Stadt mit "D" und will nun als Tänzerin beruflich Fuß fassen.

Gegenwärtig sind ihre Tage mit Unterrichten gefüllt - unter anderem in der Ballett-Etage an der Kölner Straße, wo Marine schon als Dreijährige ihre ersten Pliés machte. Doch eigentlich zieht es die zierliche Blonde mit den azurblauen Augen, die bildhübsch zu nennen wahrhaftig keine Übertreibung ist, auf die Bühne. Lampenfieber inklusive, denn das gehört auch für den Profi dazu. "Aufzutreten ist ein tolles Gefühl, dann ist der Erfolg da, auf den man so lange hingearbeitet hat", sagt Marine. Während der Ausbildung tanzte sie schon im Musical "Cinderella" mit, doch der Part in "My Fair Lady" ist ihr erstes richtiges Engagement.

Gleich zu Beginn der Vorstellung springt die 1,56 Meter große Zonserin anmutig in Knickerbockern mit Hosenträgern auf die Bühne. Dazu ein weißes Hemd und auf dem Kopf eine Ballonmütze, die den blonden Schopf verbirgt.

Marine und ihre fünf Kolleginnen schlüpfen heute Abend in drei Rollen, "erst sind wir die Jungs, später die Mädchen auf dem Ball". Auch ein drittes Kostüm hängt parat, aber an dieser Stelle soll nicht alles verraten werden. Beide Aufführungen sind seit Wochen schon ausverkauft. Insgesamt hat der Heimat- und Verkehrsverein Zons 700 Tickets für jeden Abend ausgegeben. Marines Eltern sitzen natürlich auch im Publikum.

Die 22-Jährige ist, dank ihrer französischen Mutter Pascale, Franko-Deutsche mit zwei Pässen, zweisprachig aufgewachsen und machte am Luisen-Gymnasium in Düsseldorf-Bilk neben dem Fach-Abitur auch französische Diplome. Statt der Tanz- hätte Marine auch eine Turnkarriere einschlagen können. Schon mit sechs Jahren trainierte sie parallel zu den Übungs-Einheiten beim TSV Bayer an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Doch Drill und Leistungsdruck, erzählt Vater Reiner, bewogen die Eltern dazu, der Karriere als Leistungssportlerin einen Riegel vorzuschieben. Eine Entscheidung, die wohl auch in Marines Sinne war. "Als ich älter wurde, kam mir das Tanzen immer näher", erzählt sie, "Emotionen zu vertanzen, das passt mehr für mich."

Nun bewirbt sich die 22 Jahre alte Tanzpädagogin um neue Engagements, am liebsten in einer Compagnie, die klassisches Ballett und Contemporary verbindet. "Modern liegt mir am meisten", sagt Marine Klingen und spielt heute in einem Stück aus dem Ursprungsjahr 1956 mit.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zonserin tanzt heute bei "My fair lady"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.