| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Angehende Lehrer unterrichten Flüchtlingskinder

Düsseldorf. Im Projekt "Prompt! Deutsch lernen" geben sechs Lehramtsanwärter künftig Flüchtlingskindern, die in der Traglufthalle an der Sankt-Franziskus-Straße leben, zusätzlichen Deutschunterricht. Die Teilnehmer (7 bis 18 Jahre) werden so gefördert, für die angehenden Lehrer wird dies als Berufsfeldpraktikum angerechnet.

"Mit dieser zusätzlichen Sprachförderung können die jungen Flüchtlinge positive Lernerfahrungen machen", sagt die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch. Das Lernmaterial wurde von Steuerberaterin Anke Schell gestiftet, die nahe der Unterkunft wohnt. Die Firma Air Liquide unterstützt die Aktion mit 5000 Euro.

(nic)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.