| 10.31 Uhr
Düsseldorf
Arbeitslosenquote bleibt konstant
Düsseldorf: Arbeitslosenquote bleibt konstant
FOTO: ddp, ddp
Mit 8,4 Prozent bleibt die Arbeitslosenquote im Bezirk Düsseldorf im Juni auf dem Stand des Vormonats. Aktuell sind Ende Juni 40.864 Männer und Frauen im Bezirk der Agentur für Arbeit Düsseldorf arbeitslos gemeldet. Das sind 211 weniger als im Mai.

Im Vergleich zum Vorjahr sind sogar 1200 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Damit liegt die Arbeitslosigkeit auf einem Niveau wie vor der Krise, meldet die Agentur für Arbeit Düsseldorf. Die Wirtschaft komme aus der Krise heraus. „Die Zeit der kompletten Einstellungsstopps ist vorbei. Unsere Bewerber haben wieder deutlich bessere Chancen“, sagt Peter Jäger, Chef der Agentur für Arbeit Düsseldorf.

Dabei ist der Arbeitsmarkt in der Region weiterhin von einer hohen Dynamik geprägt. Knapp 7.200 Menschen meldeten sich im Laufe des Junis arbeitslos – für rund 7.400 endete die Arbeitslosigkeit.

Die Arbeitslosenquote blieb im gesamten Agenturbezirk mit 8,4 Prozent konstant. Im Stadtgebiet Düsseldorf erhöhte sich die Quote leicht von 9,4 Prozent auf 9,5 Prozent. Im Kreisgebiet Mettmann ging die Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent auf 7,1 Prozent zurück. „Da das Kreisgebiet vom wirtschaftlichen Abschwung in der Krise stärker betroffen war als das Stadtgebiet Düsseldorf, wird hier auch eine Erholung stärker sichtbar“, erklärt Jäger.

Im Geschäftsstellenbezirk Mettmann betrug die Quote 7,9 Prozent (Mai: 8,1 Prozent), im Geschäftsstellenbezirk Hilden 6,7 Prozent (Mai: 6,9 Prozent), im Geschäftsstellenbezirk Ratingen 6,2 Prozent (Mai: 6,3 Prozent) und im Geschäftsstellenbezirk Langenfeld 6,0 Prozent (Mai: 6,1 Prozent).

Quelle: efie
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar