| 12.23 Uhr

Düsseldorf-Düsseltal
Gestohlene Räder im Internet angeboten

Düsseldorf: Gestohlene Räder im Internet angeboten
Zur kompletten Ansicht, klciekn Sie bitte auf das Bild. FOTO: Polizei
Düsseldorf. Bei einem "Scheinkauf" hat die Polizei einen 18-jährigen Intensivtäter in Düsseltal festgenommen. Der Düsseldorfer steht im Verdacht, Fahrräder gestohlen und im Internet zum Verkauf angeboten zu haben. Vermutlich hatte er Komplizen.

"Trekking-Rad im Top-Zustand. Der Preis ist Verhandlungssache", heißt es in einer Kleinanzeige, die Anfang der Woche im Internet eingestellt wurde. Als ein 33-Jähriger in dieser Anzeige sein zwei Tage zuvor gestohlenes Fahrrad erkannt hat, alarmierte er die Polizei.

Düsseldorf: So hat sich die Kriminalität entwickelt

Schnell entschlossen sich die Beamten, per E-Mail Kontakt zu dem Anbieter aufzunehmen und Kaufinteresse vorzutäuschen. Bereits am späten Nachmittag konnte ein 18-Jähriger an der Sohnstraße gestellt werden. Der Mann soll bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten sein. Weil er im Kreis Mettmann mehrere Autos aufgebrochen hatte, war er zuletzt festgenommen worden und befand sich seit dem 11. August auf freiem Fuß.

Laut Polizei soll der junge Mann mehrfach hochwertige Fahrräder gestohlen und im Internet verkauft haben. Dabei hatte er Komplizen, deren Identitäten der Polizei noch unbekannt sind. Die Ermittlungen dauern an.

Die NRW-Kriminalstatistik 2013 FOTO: shutterstock/Robert Hoetink

Der 18-Jährige wird am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.