| 15.09 Uhr

Richtung Düsseldorf-Innenstadt
Fünf Autos kollidieren auf Theodor-Heuss-Brücke

Düsseldorf: Stau auf B7 nach Unfall auf Theodor-Heuss-Brücke
Polizei (Symbolbild). FOTO: Gerhard Seybert
Düsseldorf. Am Dienstagmorgen gab es auf der Theodor-Heuss-Brücke in Richtung Düsseldorfer Innenstadt einen Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen. Auf der Brücke und auf der B7 aus Richtung A52 kommend staute sich der Verkehr.

Der Unfall passierte laut Polizei gegen 7.17 Uhr. Insgesamt sieben Fahrzeuge kollidierten im Berufsverkehr miteinander. Eine 46-Jährige aus Mönchengladbach hatte zu spät gebremst und war auf das vor ihr fahrende Auto aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden insgesamt vier Autos beschädigt. Ein weiteres Auto fuhr in die Unfallstelle. Bei der Kollision wurden drei menschen leicht verletzt.

Rund eineinhalb Stunden war die Polizei mit Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten beschäftigt, die Brücke war in der Zeit voll gesperrt. Um 9 Uhr waren die Arbeiten beendet.

Auf der Theodor-Heuss-Brücke und auch auf der B7 in Fahrtrichtung Düsseldorf-Innenstadt standen die Autos wegen des Unfalls still. Auch die Auffahrt auf die Brücke vom Seestern kommend war gesperrt. Die Polizei regelte den Verkehr rund um die Unfallstelle.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau
(lsa)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.