| 17.40 Uhr

Düsseldorf-Stadtmitte
Feuerwehr befreit 25 Enten aus Villa

Düsseldorf. Tierischer Einsatz an der Landskrone: In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte die Eingangstür vom Entenhaus so stark demoliert, dass sie sich nicht mehr öffnen ließ. Doch im Inneren saßen noch 25 Enten fest.

Als ein städtischer Mitarbeiter am Sonntagmorgen eintraf, um die Tür zu öffnen, war das Geschnatter groß. Im Inneren saßen Tiere, die ins Freie wollte, vor dem Haus stand eine Gruppe Wassertiere aus Gänsen, Enten und Teichhühnern, die gerne hinein wollten.

 "Abends wird das Haus immer abgeschlossen. Unbekannte hatten die Eingangstür vom Entenhaus in der Nacht wohl demoliert", erklärte der Tierpfleger der Feuerwehr. Um die Tür der Entenvilla zu öffnen, mussten die Spezialisten der Feuerwehr schließlich mit dem Stecheisen  ein Stück aus dem Türrahmen herausstemmen.

Kurze Zeit später konnte die innere Gruppe die Villa verlassen und dann ging es umgehend ab ins Wasser. Der Schaden beträgt laut Feuerwehr rund 200 Euro.

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.