| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Demo-Chaos in der Innenstadt blieb aus

Düsseldorf: Demo-Chaos in der Innenstadt blieb aus
Auf dem Grabbeplatz standen sich beide Seiten gegenüber. FOTO: Bauer
Düsseldorf. Obwohl mit der Heinrich-Heine-Allee für fast eine Stunde eine der zentralen Trassen der Innenstadt komplett gesperrt war, hielten sich die Verkehrsbehinderungen am späten Samstagnachmittag in Grenzen.

Anlass für die Sperrung war ein Demonstrationszug von Rechtspopulisten mit etwa 60 Teilnehmern. Ihnen standen am Grabbeplatz rund 300 Gegendemonstranten gegenüber, darunter auch Grünen-Landeschefin Mona Neubaur und die Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Miriam Koch. Bei der Demonstration waren nach Polizeiangaben etwa 400 Beamte im Einsatz.

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Demo-Chaos in der Innenstadt blieb aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.