| 13.33 Uhr

Schwimmbad Bilk
Düsseldorfer knacken Weltrekord im Aqua-Cycling

Schwimmbad Bilk: Weltrekord im Aqua-Cycling geknackt
Schwimmbad Bilk: Weltrekord im Aqua-Cycling geknackt FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Irrer Weltrekord im Bilker Schwimmbad: Freiwillige radelten am Sonntag insgesamt 237 Stunden – auf Rädern, die im Becken standen. Sogar Oberbürgermeister Thomas Geisel machte mit. Von Sophia Leuchten

Die Düsseldorfer Aqua-Cycler haben es geschafft: Mit 237 gefahrenen Zeitstunden haben sie am Sonntagnachmittag die bisherige Bestleistung von 208 Zeitstunden überboten. Pro Stunde besetzten bis zu 25 Männer und Frauen die Fahrräder im Bilker Schwimmbad - und das in der Zeit von 9 bis 19 Uhr. Mitmachen konnte jeder. Im Stundentakt wechselten nicht nur die Radler, sondern auch Trainer und Musik.

"Die Anmeldung war kostenlos und schon seit einigen Tagen waren alle Startplätze vergeben", erklärt Carina Jacobi aus dem Organisationsteam. "Für jeden Teilnehmer gab es als Dankeschön fürs Mitmachen ein Goodybag mit einem Sattelüberzieher, einer Trinkflasche, Duschgel und einer Urkunde", so Jacobi.

Nicht nur das Rekordereignis sorgte für Stimmung. Das Hallenschwimmbad war sehr gut besucht - trotz der sommerlichen Außentemperaturen um die 30 Grad. Grund waren die ausgedehnten Öffnungszeiten zum Rekordtag: Statt bis 16 Uhr öffnete das Bilker Bad seine Bahnen bis 19 Uhr.

Zum Rahmenprogramm des Grand Départ beitragen

Für die Veranstaltung anlässlich des Weltrekordversuchs wurden deshalb gleichzeitig kostenfreie Kurse im Aqua-Fitness sowie Aqua Floatfit und im Aqua-Trampolin angeboten. Für prominenten Besuch sorgte Oberbürgermeister Thomas Geisel, als er die Teilnehmer morgens um 9 Uhr begrüßte und sich für 20 Minuten selbst aufs Rad im Becken schwang.

Die Idee, den bisherigen Weltrekord zu knacken, lieferte Trainerin und Initiatorin Lena Eich: "Wir wollten zum Rahmenprogramm des Grand Départ beitragen - nicht nur auf der Straße, sondern auch im Wasser." Eichs Ziel, einen Rekord zu brechen und den Sieg nach Düsseldorf zu holen, wurde erfüllt.

Dies spiegelte sich auch im Feedback der Radler wider. "Alle waren hellauf begeistert", schildert Eich. Sie sagt: "Jetzt müssen wir es nur noch schaffen, das Aqua-Cycling ins Gedächtnis zu rufen, das Wasser präsenter und populärer zu machen." Eine Idee für einen weiteren Rekord wie beispielsweise im Aqua-Trampolin gibt es nicht - noch nicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmbad Bilk: Düsseldorfer knacken Weltrekord im Aqua-Cycling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.