| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Einbrecher müssen nach der Tat ins Krankenhaus

Düsseldorf. Weil sie sich bei dem Versuch, in ein Geschäftshaus an der Schadowstraße einzubrechen, schwer verletzt haben, sind zwei Einbrecher am Samstagabend von der Polizei gleich nach der Tat ins Krankenhaus gebracht worden. Gegen 22.30 Uhr hatten Zeugen die Männer dabei beobachtet, wie sie sich im Hinterhof und in dem Geschäftshaus aufgehalten hatten. Als die verständigte Polizei eine eingeschlagene Scheibe an der Hauseingangstür vorfand, verschaffte sie sich sofort Zutritt zu dem Haus und traf einen der Diebe auch gleich im Erdgeschoss an. Den zweiten Täter fanden die Beamten, indem sie dessen Schmerzensschreien folgten: Offenbar hatte das Duo (26 und 40 Jahre alt) versucht, durch die Eingangstür zu flüchten und die Scheibe von Innen eingeschlagen.

Dabei verletzten sie sich beide schwer. Zuvor waren sie durch den Hintereingang ins Gebäude gelangt, hatten eine Feuerschutztür aufgebrochen und sich am Tresor zu schaffen gemacht. Die Polizei brachte die Männer zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Danach ging es aufs Polizeirevier. Das Duo ist den Beamten bekannt, es wird jetzt einem Haftrichter vorgeführt.

(lai)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Einbrecher müssen nach der Tat ins Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.