| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Etat für Jugendhilfe steigt auf fast eine halbe Milliarde

Düsseldorf. Der Etat für die Jugendhilfe in Düsseldorf soll 2017 erneut steigen - das zumindest möchte die Stadt. Insgesamt 495,2 Millionen Euro, also fast eine halbe Milliarde, hat sie deshalb im Haushaltsplan für das kommende Jahr veranschlagt. Gestern diskutierte der Ausschuss für Jugendhilfe über diesen Entwurf. Von Laura Ihme

"Im Vergleich zum laufenden Jahr sind das 26,3 Millionen Euro mehr, die wir in den Etat für das Jugendamt eingestellt haben", sagte der Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche in der Sitzung. Die zusätzlichen Mittel sollen zum Beispiel zur Betreuung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge genutzt werden. Die Zahl dieser Kinder steigt immer weiter an. Und damit steigen auch die Kosten: Allein im zweiten Quartal dieses Jahres hat die Stadt für ihre Betreuung mit mehr als zehn Millionen Euro mehr ausgegeben als im gesamten Jahr 2015. Im Haushaltsplan 2017 will Hintzsche zusätzliche 16 Millionen Euro für die Betreuung und Förderung dieser Kinder und Jugendlichen bereitstellen.

Ebenso soll für die Schaffung neuer Kita- und Tagespflegeplätze, insbesondere für Kinder unter drei Jahren, mehr Geld zur Verfügung gestellt werden. Dafür sollen zusätzliche 7,5 Millionen Euro ausgegeben werden. Mit insgesamt 302,1 Millionen Euro ist die Finanzierung von Kindergärten und Tagespflegen die größte Position im Etat des Jugendamtes - sie macht 61 Prozent des Gesamtetats aus. Burkhard Hintzsche verspricht entsprechende Erfolge: "Im Kindergartenjahr 2016/17 werden wir in den Kitas und in der Tagespflege insgesamt 8383 Plätze anbieten können." Dies entspricht einer Versorgungsquote von 45 Prozent.

Nach der Rede des Stadtdirektors berieten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses den Entwurf - und stimmten über Veränderungsanträge der Fraktionen sowie über Anträge der freien Träger zu finanziellen Zuschüssen ab. Dass der Etat für die Jugendhilfe erneut steigt, wurde von der Politik begrüßt. Beschlossen ist der Haushalts-Entwurf für das Jugendamt damit aber nicht: Endgültig wird der Rat in seiner Haushaltssitzung darüber entscheiden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Etat für Jugendhilfe steigt auf fast eine halbe Milliarde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.