| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Fortuna bekommt Haltestellenschild

Düsseldorf: Fortuna bekommt Haltestellenschild
Rheinbahn-Vorstand Klaus Klar (l.) überreichte das Schild "Fortunaplatz" an Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf. FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Ein besonderes Exemplar wird nicht zur Auswahl stehen, wenn die Rheinbahn am Sonntag Bushaltestellenschilder zum Verkauf anbietet. Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf, hat bereits am Dienstag von Klaus Klar, Vorstand und Arbeitsdirektor der Rheinbahn, das Schild "Fortunaplatz" erhalten. Übergeben wurde die Tafel dort, wo sie einst Nahverkehrsnutzern Orientierung bot: am Fortunaplatz nahe dem Flinger Broich. Nun soll das ausgemusterte Schild einen würdigen Platz bekommen.

Am Sonntag, 15. Oktober, haben auch andere die Gelegenheit, sich ein Haltestellenschild zu sichern. Beim Tag der offenen Tür im Betriebshof Am Steinberg werden sie ab 11 Uhr für 20 Euro pro Stück verkauft. Wer zuerst kommt, erhält den Zuschlag - frühes Aufstehen könnte sich also lohnen. Nach dem Start des neuen Netzes im Zuge der Eröffnung der Wehrhahn-Linie wurden nach und nach die alten Haltestellenschilder ausgetauscht.

Anlass des Tags der offenen Tür ist das 25-jährige Bestehen des Vereins "Linie D", der sich um den Erhalt alter Bahnen kümmert. Von 11 bis 18 Uhr werden historische Exemplare gezeigt, zudem fahren sechs Oldiebahnen durch die Stadt.

(jaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Fortuna bekommt Haltestellenschild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.