| 11.56 Uhr

Undichter Rohransatz als Ursache
Gasaustritt im Kinderhilfezentrum

Im städtischen Kinderhilfezentrum an der Eulerstraße ist am Montagmorgen im Keller Gas ausgetreten. Ein Hausmeister rief schnell die Feuerwehr und verhinderte damit Schlimmeres. Es gab keine Verletzten.

Die Feuerwehr sperrte im Keller zunächst die Hauptzufuhr im Anschlussraum ab. Anschließend wurden die Fenster geöffnet, um das Gas aus dem Keller zu bekommen. Der parallel alarmierte Entstördienst der Stadtwerke Düsseldorf war ebenfalls schnell zur Stelle.

Im Keller machte die Feuerwehr einen undichten Rohransatz (Flansch) als Ursache ausfindig. Vorsorglich sperrten die Mitarbeiter des Entstörtrupps noch die Leitung bis zur Straße ab. Anschließend wurde das Rohr von den Stadtwerken ausgetauscht. Die gemessene Gaskonzentration war deutlich unterhalb der Explosionsgrenze.

Die Kinder und Angestellten konnten im Haus bleiben. Während des Einsatzes kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen auf der Eulerstraße. Staus blieben jedoch aus.

Nach einer halben Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Es wurde laut Feuerwehr niemand verletzt.

(Feuerwehr/url)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Undichter Rohransatz als Ursache: Gasaustritt im Kinderhilfezentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.