| 11.01 Uhr

Düsseldorf
Minister will mehr Elektrobusse

Düsseldorf: Minister will mehr Elektrobusse
NRW-Minister Michael Groschek (M.) besuchte Vossloh Kiepe und traf Geschäftsführer Oliver Völlinger (r.) und Produktionsleiter Karl-Heinz Dost. FOTO: göttert
Düsseldorf. Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek hat am Dienstag das Düsseldorfer Werk von Vossloh Kiepe in Reisholz besucht. Kiepe ist einer der größten Ausrüster für Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs, wie Busse und Bahnen. Von Thorsten Breitkopf

Das Thema Elektromobilität im Nahverkehr müsse in NRW stärker in den Fokus rücken, mahnte der SPD-Minister. "Während in vielen anderen Ländern Elektrobusse mit Oberleitungen weit verbreitet sind, ist der Raum an Rhein und Ruhr eine Trolleybus-freie Zone", sagte Groschek. Unter Trolley- oder O-Bus versteht man einen Omnibus, der elektrisch angetrieben wird und den Strom aus einer Oberleitung bekommt, ähnlich wie eine elektrische Eisenbahn oder die Straßenbahnen in Düsseldorf. Zurzeit hat nur noch die Stadt Solingen solche Oberleitungs-Busse.

"U-Bahn als Prestige-Objekt"

"U-Bahnen sind für viele Städte regelrechte Prestige-Projekte, die viel zu teuer sind. Warum soll der Verkehr für teures Geld unter die Erde verlegt werden, wenn es etwa mit Elektrobussen preiswerte und attraktive Alternativen über der Erde gibt", sagte Groschek im Vossloh-Kiepe-Werk. Ob dies auch eine Option für die Landeshauptstadt Düsseldorf ist, sagte Grosche nicht.

Vossloh rüstet weltweit viele Städte seit geraumer Zeit mit Elektrobussen aus. 700 Mitarbeiter beschäftigt das Düsseldorfer Traditionsunternehmen. Besonders vielversprechend seien Elektrobusse mit einer Kombination aus Oberleitungsbetrieb und Batterie, sagte Vossloh-Kiepe-Geschäftsführer Oliver Völlinger. "Es ist möglich in der enger bebauten Innenstadt nur im Batteriebetrieb zu fahren, um die störenden Oberleitungen zu sparen. Im Außenbereich stehen dann aber herkömmliche Oberleitungen, um die Elektrobusse während der Fahrt wieder aufzuladen", sagte Völlinger. Die O-Busse waren in Deutschland weit verbreitet, aber in den 1960er Jahren bundesweit aus der Mode gekommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Minister will mehr Elektrobusse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.