| 00.00 Uhr

Kolumne Auf Ein Wort
Mit Kindern oft und offen über Gott sprechen

Düsseldorf. Freitags gehe ich vormittags in den Kindergarten. Ich erzähle dann den Kindern biblische Geschichten. Ich singe und bete mit ihnen. Den Kindern werden dabei die Bibel und die Geschichten von Gott aus dem Alten Testament und seinem Handeln durch Jesus im Neuen Testament zunehmend vertrauter. Diese alten Erzählungen werden durch die Erzieherinnen und Erzieher zwischen meinen Besuchen weiter vertieft. Die Kinder sind neugierig. Sie spielen, malen und singen dazu.

Viele Fragen entstehen beim Erzählen und Zuhören. Nicht immer ist es leicht, auf alle Fragen eine Antwort zu finden. Aus der Sicht der Erwachsenen stört das. Sie wollen stets alles und jedes erfassen und deuten. Wie erkläre ich aber Feiertage wie Himmelfahrt und Pfingsten? Ganz zu schweigen von Ostern?

Kinder sind offen für Religion und die Erzählungen von Menschen, die ihren Glauben zu Gott und seinem Sohn Jesus leben. Viele Kinder kommen nach Hause und lassen ihre Fragen nicht im Kindergarten zurück. Fragen über Fragen prasseln dann auf die Eltern ein: Wie alt ist die Erde? Wie alt ist Gott? Wo wohnt Gott? Und was geschieht, wenn ich tot bin?

Ich glaube, es tut Eltern gut, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen und sie zuzulassen. Man darf auch mal sagen: "Ich weiß es leider auch nicht, aber ich bin bereit, mit dir darüber nachzudenken." Das ist dann eine ehrliche Antwort.

Bei einem meiner letzten Besuche im Kindergarten hatte ich noch etwas mit einer Erzieherin zu besprechen und habe die kurze Pause genutzt, um in der Küche einen Kaffee zu trinken. Dies hat auch ein Kind beobachtet und hinterher zu Hause erzählt, dass es heute gesehen hätte, wie die Erzieherin in der Küche mit Gott einen Kaffee getrunken hat. Viele Kinder denken, dass ich, weil ich Pfarrer bin, in der Kirche wohne. Viele Kinder fragen sogar, ob ich Gott sei. Diese Frage kann ich sofort beantworten und klarstellen. Aber manch andere Frage bleibt offen. Gemeinsam können wir jedoch nach Antworten suchen und so im Glauben zusammenwachsen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Auf Ein Wort: Mit Kindern oft und offen über Gott sprechen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.