| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Nordfriedhof wird an Allerheiligen illuminiert

13 Fakten: Wissenswertes zu Allerheiligen
13 Fakten: Wissenswertes zu Allerheiligen FOTO: dpa, Patrick Seeger
Düsseldorf. Unter dem Motto "Illumination, Inspiration, Information" werden die Kapelle des Nordfriedhofes, die Lindenallee am Eingang und das Grabmal des Künstlers Andreas Achenbach an Allerheiligen am Sonntag, 1. November, beleuchtet. Bäume und Bauwerke werden ab 17 Uhr bunt angestrahlt.

Die Veranstaltung wird getragen vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt, Friedhofsgärtnern, Steinmetzen, Bestattern sowie den Kirchen. Nachdem die Premiere im vergangenen Jahr auf viel Interesse gestoßen war, hat man sich zu einer Fortsetzung entschlossen. Durch die Illumination soll die landschaftsarchitektonische Gestaltung des Friedhofes, der seit über 130 Jahren besteht, hervorgehoben und auf seine kulturhistorische Bedeutung hingewiesen werden, heißt es.

Die Veranstaltung läuft von 13 bis 22 Uhr. Sie wird begleitet von einem Kulturprogramm. Ab 15 Uhr zum Beispiel können die Besucher der Restauratorin Manuela Prechtel über die Schulter schauen, die das Grabmal von Achenbach saniert. In der Kapelle gibt es ab 13 Uhr ein Orgelkonzert und eine ökumenische Andacht, ab 16 Uhr spielt das Duo "Honey & Wood" besinnliche Musik. Um 17.15 Uhr startet vom Haupteingang des Friedhofs eine Führung; die Teilnehmer sollten eine Taschenlampe mitbringen. Zum Abschluss der Veranstaltung werden die Besucher um 19.30 Uhr in der Kapelle mit dem Abendsegen verabschiedet.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Nordfriedhof wird an Allerheiligen illuminiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.