| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Peepshow in Bergbauern-Idylle

Düsseldorf. Theater, japanische Filmkunst, Malerei: In den nächsten Tagen gibt es in den Stadtteilen viel zu erleben.

Für Musikliebhaber "Die Zeit steht still" heißt es am Samstag in der Philippuskirche, Hansaallee 300. Unter dieser Überschrift sind um 18 Uhr in einer Soiree Lautenlieder von John Dowland zu hören. Esther Dalm singt, Johannes Jendrek spielt die Renaissance-Laute, Andrea Heerich die Gambe und Ulrike Jendrek rezitiert. Der Eintritt zu der etwa einstündigen Veranstaltung ist frei.

Für Kunstliebhaber In der Derendorfer Galerie "Contemporary Pop Ups" wird am Freitag, 18 Uhr, die Ausstellung "If you wash up, I'll dry up" (Wenn du abwäschst, trockne ich ab) eröffnet. Gezeigt werde Arbeiten junger Künstler, die sich mit Alltag und Fiktion beschäftigen. Zu sehen sind Plastiken, Installationen und Gemälde. Eine der Künstlerinnen ist Wanda Koller, die an der Kunstakademie studiert hat und 2014 mit dem Preis der Freundesgesellschaft der Kunstakademie ausgezeichnet wurde. Die Ausstellung kann bis zum 2. April in der Galerie, Collenbachstraße 39, besichtigt werden. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis samstags von 12 bis 18 Uhr.

Für Theaterfans Ab morgen zeigt das Theater an der Luegallee 4 "Holzers Peepshow". In dem Stück von Markus Köbeli geht es um die Familie Holzer. Deren Welt ist noch heil, oben auf dem Berg. Beim gemeinsamen Essen schweigt man sich an. Das wollen die Holzers ändern, indem sie sich selbst vermarkten und "Bergbäuerliches Familienleben, wie es früher einmal war", zeigen. Das spricht sich schnell rum und die Touristen kommen scharenweise in Bussen nach oben. Gegen klingende Münze erheben sich dann vor ihren staunenden Gesichtern die Vorhänge im Bauernhaus und die bäuerliche Peepshow beginnt. In Trachten und Dialekt bieten die Holzers Einblick in "unverfälschtes rustikales" Leben. Doch je perfekter die Holzers ihre Show gestalten, um so weniger Zeit bleibt ihnen, sie selbst zu sein. Gespielt wird morgen und am Samstag um 20, am Sonntag um 18 Uhr. Karten unter Telefon 572222.

Für Japaninteressierte Für Samstag lädt das Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, zum Filmnachmittag ein. Um 15 Uhr ist bei freiem Eintritt "Revolver" zu sehen, im japanischen Original mit deutschen Untertiteln. Der Film von Toshiya Fujita erzählt vom Polizisten Nobuhiko Shimizu, dem der Revolver gestohlen wird. Der Dieb will sich mit der Waffe an seiner ehemaligen Liebsten und ihrem Verlobten rächen. Im entscheidenden Moment gerät er aber mit sich in Konflikt und wirft den Revolver weg. Ein Oberschüler, der Rache an einem Vergewaltiger nehmen will, findet ihn und verfolgt den Vergewaltiger bis in den Norden des Landes. Nobuhiko erfährt von dem Schüler und seinem Plan und will ihn davon abbringen. (dkd/semi)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Peepshow in Bergbauern-Idylle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.