| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schützen brauchen Schutz

Düsseldorf. christian.herrendorf

@rheinische-post.de

Die "Rhine Guards" aus Eller haben einen großen Traum: Sie wollen einmal bei der Steuben-Parade im September in New York mitziehen. Im Moment erleben die Musiker mit dem Faible für US-Marschmusik einen Alptraum: Ohne, dass sie irgendetwas dafür können, werden sie mit der AfD und deren Politik in Verbindung gebracht. Sie müssen sich rechtfertigen und stehen trotz sofort eingeleiteter Gegenschritte immer noch im Internet auf der Seite der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry.

Die Schützen brauchen mehr Schutz. Natürlich treten sie in der Öffentlichkeit auf und werden dort in ihren roten Uniformen fotografiert. Soweit besteht auch noch kein Problem. Die Gesichter von sieben Corps-Mitgliedern sind aber auf der Facebook-Seite klar zu erkennen. Darauf muss Facebook reagieren, wenn die Männer erklären, dass sie damit nicht einverstanden sind. Petry begeht einen Rechtsverstoß, denn selbst wenn die AfD das Bild auf legalem Weg erhalten hat, weiß sie jetzt, dass da Düsseldorfer auf ihrem Recht am eigenen Bild bestehen. Dass sie das vorsätzlich ignoriert, belegt ihre Stellungnahme.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schützen brauchen Schutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.