| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Sofia Coppolas Debütfilm wird im Souterrain gezeigt

Düsseldorf. Für Filmfans Am Dienstag, 8. August, startet im Souterrain, Dominikanerstraße 4, eine Reihe mit Filmen der Regisseurin Sofia Coppola. Als Erstes wird "The Virgin Suicides" gezeigt. Darin geht es um die streng religiöse Familie Lisbon. Die Eltern lassen den fünf Töchtern kaum Freiheiten. Ihre jüngste Tochter Cecilia versucht eines Tages, sich die Pulsadern aufzuschneiden. Auf Rat eines Psychiaters erlauben die Eltern ihren Töchtern daraufhin zum ersten Mal, Jungs nach Hause einzuladen. Die Party nimmt allerdings ein böses Ende. Beginn des Films ist um 19 Uhr. Karten können unter Telefon 5571831 reserviert werden.

Für Theaterfreunde Noch bis Sonntag zeigt das Theater an der Luegallee 4 "Wenn nicht jetzt, wann dann?". Das Stück von und mit Birgit Beutler, Doris Mils und Ingrid Wanske zeigt amüsant, dass es nie zu spät ist, sein Leben zu ändern. Manchmal braucht es dafür nur die richtige Initialzündung. Gespielt wird bis Samstag um 20, am Sonntag um 18 Uhr. Karten gibt es unter Telefon 572222.

Für Kunstliebhaber Auch an diesem Sonntag gibt es die Gelegenheit, an Führungen durch die Ausstellung in der Julia Stoschek Collection, Schanzenstraße 54, teilzunehmen. Im zehnten Jahr ihres Bestehens zeigt sie mit "Generation Loss" ihre vom britischen Künstler Ed Atkins konzipierte Schau. Sie ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Es wird allerdings aus Versicherungsgründen um namentliche Registrierung gebeten. Die Führungen finden um 12 und 15 Uhr statt. Anmeldung unter www.julia-stoschek-collection.net. (dkd)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Sofia Coppolas Debütfilm wird im Souterrain gezeigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.