| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART dreht nach der Pause auf und gewinnt

Düsseldorf. Na endlich! Nach drei Niederlagen in Folge gelang dem Oberliga-Team des Allgemeinen Rather Turnvereins (ART) der erste Sieg in diesem Jahr. Der fiel mit 33:27 bei der DJK Adler Königshof in Krefeld nach den 60 Minuten deutlich aus.

Doch zuvor hatte es längere Zeit überhaupt nicht so ausgesehen, als könnten die Rather sich nach dem Schlusspfiff in der Seidenstadt über ihren neunten Saisonerfolg freuen. Bis zum Halbzeitpfiff fehlte den ART-Akteuren nämlich allzu oft der richtige Biss in den Zweikämpfen, so dass die Gastgeber nicht einmal unverdient mit einer 15:12-Führung in die Pause gingen.

Doch mit Beginn der zweiten Hälfte gewannen die Düsseldorfer die Oberhand in der Partie, konnten schnell zum 16:16-Ausgleich kommen und gingen wenig später mit 18:17 auch erstmals in Führung. Innerhalb weniger Minuten htten sie die Begegnung gedreht. Mit Jascha Schmidt als sicherem Rückhalt im Tor hinter einer sattelfesten Deckung setzten sich die Gäste jetzt Tor um Tor ab. Der zuletzt verletzungsbedingt fehlende Timo Heuft war mit sechs Treffern nach Simon Wohlrabe (7) bester Torschütze der Rather.

"Ich bin froh, dass wir dieses Spiel erfolgreich bestreiten konnten. Es war aber auch ein hartes Stück Arbeit, denn Königshof ist eine sehr unangenehme Mannschaft", lautete das Fazit von ART-Trainer Dusko Bilanovic, der sich über die zwei Punkte, die seine Mannschaft dem Saisonziel Qualifikation für die Nordrhein-Liga näher gebracht hat, freute.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART dreht nach der Pause auf und gewinnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.