| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART gegen Lobberich ohne Chance

Düsseldorf. Der Handball-Oberligist rutscht nach der 32:35-Niederlage auf Platz sechs ab.

Handball-Oberligist ART Düsseldorf musste sich beim TV Lobberich mit 32:35 (16:18) geschlagen geben. Durch den gleichzeitigen Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen den TV Aldekerk (33:26) rutschten die Schwarz-Gelben auf Platz sechs ab.

Der ART konnte lediglich in der Anfangsphase mit 1:0 und 2:1 in Führung gehen. Den Gastgebern gelang es jedoch sehr schnell, diesen Rückstand in eine Führung umzuwandeln und setzte sich in der Folgezeit auf 8:4 ab. Unmittelbar vor der Pause konnten die Gäste zwar auf 16:17 rankommen, mussten dann aber einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. "Das war ein unmögliches Gegentor, was man normalerweise nicht kassiert", ärgerte sich Trainer Dusko Bilanovic.

Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gehörten dem TV Lobberich - anstatt schnell zum Ausgleich zu kommen, kassierten die Schwarz-Gelben zwei Gegenstöße und lagen erneut mit vier Treffern zurück. Näher als drei Tore kam der ART nicht mehr heran.

In der letzten Minute ereignete sich ein Schockmoment, als Lobberichs Stefan Pietralla mit Teamkollege Christopher Liedtke zusammenprallte und die Zunge verschluckte. Er musste minutenlang behandelt werden und wurde später auf einer Trage aus der Halle gebracht. Spätestens seit dieser Szene war klar, dass es sich nur um ein verlorenes Handballspiel handelte. Um nicht mehr und um nicht weniger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART gegen Lobberich ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.