| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das Ziel des DSC heißt Aufstieg

Düsseldorf. Die Volleyballerinnen peilen in der kommenden Saison die Regionalliga an. Von Matthias Goergens

Die Volleyballerinnen des DSC 99 schwimmen immer noch ein wenig auf der Erfolgswelle der vergangenen Spielzeit. "Hätte uns vor der Saison jemand gesagt, dass es so gut läuft, hätten wir das sofort unterschrieben", sagt Trainer Pascall Reiß. Der Aufsteiger war Zweiter geworden, unterlag nur denkbar knapp in der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Regionalliga und krönte die Saison schließlich mit dem Bezirkspokalsieg.

Umso schöner fiel daher der Abschied von Ebba Petzsche aus, die nach zwei Jahrzehnten durchaus als DSC-Urgestein bezeichnet werden darf und jetzt ihre Karriere beendet hat. Auch in Dörte Huffmann und Femke Reurik verlassen das Team etablierte Spielerinnen, deren Weggang nun aufgefangen werden muss.

Komplizierter macht es die schwere Verletzung von Mannschaftsführerin Nicole Schwarz, die sich im Relegationsspiel einen Kreuzbandriss zugezogen hat und dem DSC vermutlich die gesamte Saison nicht zur Verfügung stehen wird. "Für die kommende Saison wollten wir allerdings nicht nur Lücken schließen, sondern uns gezielt verstärken und auch Spielerinnen dazu gewinnen, die großes Potenzial haben", sagt Reiß.

So wechselt in Nicole Girod (Zuspiel) die Aufstiegs-Zuspielerin nach einem Jahr im deutschen Norden zurück zum DSC. Mittelangreiferin Laura Schriewer kommt vom Ligaprimus SFG Olpe, da sie nun in Düsseldorf studiert. Aus der Verbandsliga kommt vom STV Hünxe in Johanna Kleine (Außenannahme) eine weitere Wunschspielerin des DSC-Trainers, der als Königstransfer Mittelangreiferin Laura Wörmeyer aufzählt. Vor einigen Jahren spielte sie schon für den "Club". Zuletzt lief sie zwei Jahre lang für den SV Blau-Weiß Dingden in der 2. Bundesliga Nord auf. Außerdem wird Reiß künftig von Tim Heinrich als Co-Trainer unterstützt. "Wenn wir unsere Konzentration kontinuierlich und dauerhaft abrufen, werden sich die spielerischen Ergebnisse einstellen. Wir wollen und werden um den Aufstieg mitspielen. Unser Ziel ist es aufzusteigen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das Ziel des DSC heißt Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.