| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eller 04 muss eine Reaktion zeigen

Düsseldorf. In der Fußball-Bezirksliga trifft der TSV auf den SV Bedburdyck/Gierath.

Der Blick auf die Tabelle dürfte beim Fußball-Bezirksligisten MSV Düsseldorf derzeit wohl zu den liebsten Tätigkeiten gehören. Schließlich grüßt der Fusionsverein seit Ende September von der Tabellenspitze. Hinzukommen satte sechs Zähler Vorsprung auf den Zweiten Eller 04. Entsprechend entspannt kann der MSV zur morgigen Partie bei der Zweitvertretung des VfB Hilden (12.30 Uhr) antreten.

Nach zuletzt acht ungeschlagenen Partien in Folge erwischte es den TSV Eller 04 am vergangenen Spieltag wieder. 1:2 unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Schmidt bei der SG Unterrath. Zuletzt verloren die Rot-Schwarzen am ersten Spieltag gegen Schwarz-Weiß 06 (2:3). Nun kommt es zum Duell mit dem SV Bedburdyck/Gierath. "Ich erwarte von meiner Mannschaft eine Reaktion", erklärt Schmidt. "Wir müssen das Spiel in Unterrath schnellstmöglich abhaken. Denn kassieren wir eine weitere Niederlage, kann es in der Tabelle ganz schnell nach unten gehen."

Dort unten, genauer gesagt auf Platz 16, rangiert aktuell die Zweitvertretung der Turu, die zu Hause den TuS Grevenbroich empfängt. "Nach dem 0:1 gegen den MSV Düsseldorf hat man uns bestätigt, taktisch klug gespielt zu haben", erzählt Trainer Georg Müffler und ergänzt: "Das bringt uns aber auch nicht weiter. Um in der Liga zu bleiben, brauchen wir Punkte."

Derweil möchte Schwarz-Weiß 06 gegen Gnadental seine Negativserie von zuletzt drei Niederlagen am Stück stoppen. "Wir haben zwar personelle Engpässe. Trotzdem bleibt unser Anspruch, oben mitzuspielen. Wir stehen in der Pflicht", betont SW06-Coach Harald Becker.

Der Lohausener SV bekommt es dagegen mit dem FC Büderich zu tun. "Die Büdericher haben bislang eine gute Saison gespielt", lobt der Lohausener Trainer Yasar Kurt. "Gegen diese Mannschaft eine Prognose zu stellen, fällt mir ehrlich gesagt schwer. Ich weiß nämlich noch nicht, wer von meinen Spielern am Wochenende zur Verfügung steht."

Mit viel Selbstbewusstsein tritt indes die SG Unterraht die Reise zum SC Kapellen/Erft II an, schließlich stoppten sie vergangene Woche durch den 2:1-Sieg gegen Eller ihren freien Fall in der Tabelle. "Gegen Eller haben wir mit Freude und Leidenschaft Fußball gespielt", schwärmt SGU-Trainer Vilson Gegic. "Das aber darf keine Eintagsfliege sein. Ich werde weiter daran arbeiten, dass die Mannschaft diesen Schwung beibehält und weiterhin Punkt für Punkt sammelt."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eller 04 muss eine Reaktion zeigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.