| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Kalkum: Ein Punkt und eine Pleite am Grünen Tisch

Düsseldorf. Beim Fußball-Oberligisten TV Kalkum-Wittlaer überschlugen sich am Gründonnerstag die Ereignisse. Eigentlich sollte sich der Fokus allein auf das wichtige Abendspiel gegen den Abstiegskonkurrenten 1. FC Mönchengladbach richten, als TVKW-Coach Giuseppe Montalto plötzlich über die Presse erfuhr, dass das für den Ostermontag angesetzte Spiel gegen den KFC Uerdingen kampflos mit 0:2 verloren geht. Die Düsseldorfer würden die Durchführungsbestimmungen für ein solches "Risikospiel" nicht erfüllen, hieß es.

Von dieser Nachricht ließ sich der Montalto-Trupp allerdings nicht irritieren und zeigte beim 1:1 gegen Mönchengladbach eine engagierte Leistung. "Wenn man das Spiel gesehen hat, wundert man sich, warum beide Teams unten drin sind. Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen, wie sie mit der KFC-Nachricht umgegangen ist", meinte Montalto.

Dabei war der Coach zu einigen Umstellungen gezwungen. Wegen einer Oberschenkelzerrung musste Spielführer und Torhüter Kai Gröger pausieren. Die Kapitänsbinde übernahm Daniel Müller, der nach einer Balleroberung von Maurice Ryboth auch das 1:1 erzielte. Zuvor war es Dennis Richter, der die Gladbacher mit einem Distanzschuss in Führung brachte. Doch auch der neue Tormann Felix Kersten sollte sich bewähren, als er in der zweiten Hälfte einen Elfmeter entschärfte und den vielleicht noch extrem wertvollen Zähler festhielt.

Insgesamt erscheint der eine Punkt zu wenig für den Klassenerhalt. Zwar gab der TVKW die "Rote Laterne" wieder an Rot-Weiß Oberhausen II ab, doch der Abstand zum rettenden Ufer beträgt neun Punkte. Ans Aufgeben denkt Montalto aber trotzdem nicht: "Das war ein Punkt der Moral. Noch ist alles drin."

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Kalkum: Ein Punkt und eine Pleite am Grünen Tisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.