| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Benrath will angreifen

Düsseldorf. Nach der Winterpause müssen sich die Landesliga-Fußballer steigern.

Obwohl der VfL Benrath mit lediglich achtzehn Punkten aus ebensovielen Spielen auf dem Relegationsplatz überwintern muss, zieht Co-Trainer Sven Otto ein recht positives Zwischenfazit. "Im Großen und Ganzen sind wir eigentlich im Soll", resümiert er. "Gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf wie Wülfrath mussten wir zwar unnötigerweise Punkte liegen gelassen, dafür haben wir Bonuspunkte gegen einen Gegner wie Baumberg sammeln können".

Trotzdem verschweigt Otto nicht, dass sein Team mindestens drei Punkte zu wenig auf dem Konto verbuchen konnte. Deshalb fordert der Trainerpartner von Coach Frank Moeser von seinem Team bis zum Saisonende auch eine klare Leistungssteigerung und mehr Punkte als in der Hinrunde.

Günstige Voraussetzungen dafür scheinen gegeben zu sein. Denn bis auf Selcuk Yavuz (FC Bosporus) und Oualid Amir (Ziel unbekannt) konnte der VfL seine wichtigsten Spieler halten. Mit Witali Semenschuk (FV Lörrach-Brombach) und Tim Stemmer (Wersten 04) wurde zudem für noch mehr Qualität in der Offensive gesorgt. "Die beiden sind absolute Verstärkungen. Sie bringen nicht nur eine enorme Qualität mit, sondern passen auch charakterlich sehr gut zu uns", sagt Otto. Daher gibt sich der Co-Trainer auch äußerst zuversichtlich, dass das ausgegebene Saisonziel Klassenerhalt nach einer guten Vorbereitung erreichbar sei.

In den Testspielen bis zum Ende der Winterpause will der Trainer vor allem an der Feinabstimmung in der Defensive sowie einer besseren Chanceverwertung im Angriff arbeiten.

(deha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Benrath will angreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.